DIN 14095, Ausgabe 2007-05

Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen

Inhaltsverzeichnis DIN 14095:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Allgemeine Anforderungen 
5  Art der Pläne und Planinhalt 
6  Ausführung der Pläne 
Anhang A (informativ)  Rechtsgrundlagen und Technische Bestimmungen 
Anhang B (informativ)  Beispiel für Bestandteile eines Feuerwehrplanes 

Erläuterungen:

Die Norm enthält Anforderungen an Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen und dient der Vereinheitlichung der von der Feuerwehr für bestimmte bauliche und technische Anlagen (z. B. Werksgelände) benötigten Pläne. Feuerwehrpläne sind keine Einsatzpläne der Feuerwehr, können jedoch als Grundlage zur Erstellung von Einsatzplänen dienen. Feuerwehrpläne sind Führungsmittel und dienen der Einsatzvorbereitung und der raschen Orientierung sowie zur Beurteilung der Lage. Hierfür legt diese Norm die notwendigen Anforderungen an die Bestandteile eines Feuerwehrplans, an den Planinhalt und dessen Ausführung fest.Feuerwehrpläne bestehen aus

  • allgemeinen Objektinformationen
  • Übersichtsplan
  • Geschossplan/Geschossplänen
  • Sonderplan/Sonderplänen
  • zusätzlichen textlichen Erläuterungen.
Die Bestandteile der Feuerwehrpläne müssen genaue Angaben über Besonderheiten und Risiken auf dem Gelände und im Gebäude enthalten, müssen stets auf aktuellem Stand gehalten werden und sind mindestens alle zwei Jahre von einer sachkundigen Person zu prüfen. Feuerwehrpläne gehören nicht zu den Bauvorlagen, können jedoch von der Baugenehmigungsbehörde gefordert werden. Ob für ein Einzelobjekt oder für eine bauliche Anlage Feuerwehrpläne erforderlich sind, richtet sich nach deren Lage, Art und Nutzung. Folgende Rechtsgrundlagen und Technische Bestimmungen liegen den Feuerwehrplänen zugrunde:
  • Bauordnungen der Länder
  • Brand- und Katastrophenschutzgesetze der Länder
  • Sonderbauvorschriften der Länder, wie z. B. Garagenverordnung, Versammlungsstättenverordnung, Verkaufsstättenverordnung, Schulbau-Richtlinien, Krankenhaus-Richtlinien, Industriebaurichtlinie, Beherbergungsstättenverordnung, Richtlinien zur Bemessung von Löschwasser-Rückhalteanlagen beim Lagern wassergefährdender Stoffe, Muster-Richtlinien über Flächen für die Feuerwehr, länderspezifische Verordnungen.
Die Norm wurde nach vorbereitenden Arbeiten des Arbeitskreises NA 031-04-02-02 AK "Überarbeitung DIN 14095" vom Arbeitsausschuss NA 031-04-02 AA "Bauliche Anlagen und Einrichtungen" im FNFW erstellt.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 14095

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Bauphysik
149,00 €
Komplett-Paket
999,00 €