DIN 18014, Ausgabe 2014-03

Fundamenterder - Planung, Ausführung und Dokumentation

Inhaltsverzeichnis DIN 18014:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Anforderungen an den Fundamenterder 
5  Ausführung 
5.1  Allgemeines 
5.2  Fundamenterder 
5.3  Ringerder 
5.4  Unbewehrte Fundamente/Faserbeton 
5.5  Bewehrte Fundamente 
5.6  Einzelfundamente 
5.7  Fundamente mit erhöhtem Erdübergangswiderstand 
5.8  Anschlussteile 
5.9  Verbindungen 
6  Werkstoffe 
7  Dokumentation und Durchgangsmessung 
Anhang A (informativ)  Formblatt für die Dokumentation des Fundamenterders 
Anhang B (informativ)  Entscheidungshilfe zur Ausführung des Fundamenterders 

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für die Anordnung und den Einbau von Fundamenterdern/Ringerdern im Zuge der Errichtung eines Gebäudes. Der Fundamenterder/Ringerder ist für den Schutzpotentialausgleich über die Haupterdungsschiene erforderlich. Diese Norm enthält Anforderungen an den Funktionspotentialausgleich für die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und den Gebäudeblitzschutz. Die Anforderungen an die Ausführung der Ringerder können auch für die nachträgliche Installation von Erdern bei bestehenden Gebäuden angewendet werden.

Für diese Norm ist das Gremium NA 005-09-85 AA "Elektrische Anlagen in Wohngebäuden" im DIN zuständig.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18014

Anschlussfahne, Fundamenterder, Ringerder, Schwarze Wanne, Weiße Wanne

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Elektro

99,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.