DIN 18111-2, Ausgabe 2004-08

Türzargen - Stahlzargen - Teil 2: Standardzargen für gefälzte Türen in Ständerwerkswänden

Inhaltsverzeichnis DIN 18111-2:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Maße und Toleranzen 
5  Werkstoff 
6  Konstruktive Anforderungen 
7  Kennzeichnung 
8  Einbau 
9  Lieferbedingungen/Lieferumfang 


Erläuterungen:

Diese Norm gilt für Stahlzargen aus kaltverformtem, feuerverzinktem Feinblech, für gefälzte Türblätter nach DIN 18101 zum Einbau in Metallständerwerk, an U-Aussteifungsprofile oder in vergleichbare Wandkonstruktionen. In Zargen nach der vorliegenden Norm können Türblätter bis 60 kg montiert werden.


 

Verwandte Normen zu DIN 18111-2 sind

  • Türzargen - Stahlzargen - Teil 1: Standardzargen für gefälzte Türen in Mauerwerkswänden
    [2004-08]
  • Türzargen - Stahlzargen - Teil 3: Sonderzargen für gefälzte und ungefälzte Türblätter
    [2005-01]
  • Türzargen - Stahlzargen - Teil 4: Einbau von Stahlzargen
    [2004-08]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18111-2

Stahlzarge, Türstock, Türzarge, Zarge

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Ausbau / Trockenbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.