DIN 18168-1, Ausgabe 2007-04

Gipsplatten-Deckenbekleidungen und Unterdecken - Teil 1: Anforderungen an die Ausführung

Inhaltsverzeichnis DIN 18168-1:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  3 
2  Normative Verweisungen  3 
3  Begriffe  5 
4  Bauvorlagen  6 
5  Bauliche Durchbildung der tragenden Teile von Gipsplatten-Deckenbekleidungen und Unterdecken  6 
5.1  Allgemeine Anforderungen  6 
5.2  Unterkonstruktion  6 
5.3  Abhänger  6 
6  Verankerung der Unterkonstruktion an den tragenden Bauteilen  7 
7  Korrosions- und Holzschutz der tragenden Teile  8 
8  Brand-, Wärme- und Schallschutz  9 


Erläuterungen:

Diese Norm gilt für leichte Deckenbekleidungen und Unterdecken mit Decklagen aus Gipsplatten nach DIN 18180, DIN EN 520, EN 14190, DIN EN 15283-1 und DIN EN 15283-2 einschließlich Einbauten mit einer Eigenlast bis 0,5 kN/m². Diese weisen keine wesentliche Tragfähigkeit auf und sind an tragenden Bauteilen befestigt.

Diese Norm gilt nicht für begehbare Unterdecken sowie für hängende Drahtputzdecken nach DIN 4121 und Rohrgewebedecken.

Diese Norm enthält Angaben zur Standsicherheit sowie Anforderungen für die bauliche Durchbildung der tragenden Teile der Deckenbekleidungen und Unterdecken und deren Befestigung an tragenden Bauteilen.

Diese Norm wurde im Arbeitsausschuss NA 005-09-10 AA "Gips und Gipsprodukte" des NABau erstellt.


 

Verwandte Normen zu DIN 18168-1 sind

  • Gipsplatten-Deckenbekleidungen und Unterdecken - Teil 2: Nachweis der Tragfähigkeit von Unterkonstruktionen und Abhängern aus Metall
    [2008-05]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18168-1

Deckenbekleidung, Gipsplatte, Trockenbaunorm, Unterdecke, Unterkonstruktion

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Ausbau / Trockenbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.