DIN 18181, Ausgabe 2008-10

Gipsplatten im Hochbau - Verarbeitung

  Zu dieser Norm gibt es 1 redaktionelle Kommentare unserer Experten.

Inhaltsverzeichnis DIN 18181:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  5 
4  Lagerung, Transport und Einbau  5 
5  Verarbeitung mit Unterkonstruktion  5 
5.1  Unterkonstruktionen  5 
5.2  Unterkonstruktion für leichte Deckenbekleidungen und Unterdecken  6 
5.3  Unterkonstruktion für Trennwände und freistehende Vorsatzschalen  6 
5.4  Verbindung mit der Unterkonstruktion  6 
5.4.1  Feste Verbindung  6 
5.4.2  Lösbare Verbindung  10 
5.4.3  Freie Auflagerung von Gipsplatten  10 
6  Verarbeitung ohne Unterkonstruktion  11 
6.1  Wand-Trockenputz  11 
6.2  Angesetzte Vorsatzschalen  11 
7  Verspachtelung der Fugen  12 
8  Bewegungs-/Dehnfugen  12 
9  Verarbeitung von Gips-Putzträgerplatten  12 
10  Verarbeitung von Gipsplatten in Feuchträumen von Wohnbereichen oder Räumen ähnlicher Beanspruchung  12 


Erläuterungen:

Diese Norm gilt für die Verarbeitung von Gipsplatten nach DIN EN 520 und DIN 18180, Gipsplatten-Verbundelementen zur Wärme- und Schalldämmung nach DIN EN 13950 und Gipsplattenprodukten aus der Weiterverarbeitung nach DIN EN 14190 auf der Baustelle.

Diese Norm wurde im Arbeitsausschuss NA 005-09-10 AA des NABau erstellt.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18181

Gipsplatte, Gipsspachtelmasse, Spachtel, Spachtelmasse

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Ausbau / Trockenbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.