DIN 18197, Ausgabe 2011-04

Abdichten von Fugen in Beton mit Fugenbändern

Inhaltsverzeichnis DIN 18197:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  5 
4  Anforderungen  7 
5  Planungsgrundsätze  7 
5.1  Allgemeines  7 
5.2  Bauliche Erfordernisse  7 
5.3  Verformungsbeanspruchungen  10 
5.4  Konstruktionsgrundlagen und Kriterien zur Fugenbandauswahl  14 
6  Ausführung  24 
6.1  Fügetechnik  24 
6.2  Handhabung auf der Baustelle  26 
7  Einbaubeispiele  28 
Anhang A (informativ)  Beispiele für die Bemessung  32 
Anhang B (informativ)  Baustellendokumentation  49 
Anhang C (informativ)   Qualifikationsnachweis  51 
Anhang D (informativ)   Überwachung und Bewertung von Baustellenstößen bei Elastomer-Fugenbändern  52 
Anhang E (informativ)   Prüfprotokoll für Baustellenstöße  53 


Erläuterungen:

Diese Norm gilt für die Planung, Bemessung, Handhabung, Verarbeitung und den Einbau von Fugenbändern, die DIN 7865-1 und DIN 7865-2, DIN 18541-1 und DIN 18541-2 entsprechen. Die Fugenbänder dienen zur Abdichtung gegen Bodenfeuchte, nichtdrückendes oder drückendes Wasser sowie zum Fugenabschluss und werden bei der Herstellung von Fugen in Betonbauteilen oder -bauwerken aus wasserundurchlässigem Beton nach den Normen der Reihe DIN 1045 einbetoniert.

Diese Norm gilt sinngemäß auch für Abdichtungen gegen das Fugenband chemisch angreifende Kontaktmedien, sofern der Nachweis erbracht ist, dass die Fugenbänder objektspezifisch hinreichend dauerhaft widerstandsfähig sind und andere Regelungen nicht entgegen stehen.

Diese Norm gilt nicht für:

  • die Verwendung von Fugenbändern in Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen wassergefährdender Stoffe (LAU-Anlagen),
  • die Verwendung von Fugenbändern in Anlagen zum Herstellen, Bearbeiten und Verteilen wassergefährdender Stoffe (HBV-Anlagen),
  • das Abdichten von Arbeitsfugen mit beschichteten und unbeschichteten Fugenblechen, verpressten Injektionsschlauchsystemen und quellfähigen Fugeneinlagen,
  • das nachträgliche Abdichten von Dehn- und Arbeitsfugen mit Fugenbändern, Fugendichtstoffen oder Fugenverschlussprofilen,
  • Klemmkonstruktionen.
Der Übergang von geregelten und ungeregelten Abdichtungssystemen bedarf besonderer Planung.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18197

Bewegungsfuge, Fugenabdichtung, Fugenband, Sperranker, Verformung

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Rohbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.