DIN 18560-3, Ausgabe 2006-03

Estriche im Bauwesen - Teil 3: Verbundestriche

Inhaltsverzeichnis DIN 18560-3:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Anforderungen  4 
3.1  Allgemeines  5 
3.2  Dicke  5 
3.3  Festigkeitsklasse bzw. Härteklasse  5 
3.4  Verschleißwiderstandsklasse  6 
4  Bauliche Anforderungen  6 
5  Prüfung  7 
5.1  Erstprüfung, Prüfung bei der Produktionskontrolle und Erhärtungsprüfung  7 
5.2  Bestätigungsprüfung  7 
6  Ausführung  10 
7  Bezeichnung  10 


Erläuterungen:

Diese Norm gilt zusammen mit DIN EN 13813 und DIN 18560-1 für Estriche, die im Verbund mit dem tragenden Untergrund (Verbundestriche) hergestellt werden. Sie legt die besonderen Anforderungen an Verbundestriche fest und gibt die Prüfverfahren an, mit denen die Qualität des fertigen Estrichs festgestellt werden kann.

Diese Norm wurde im Arbeitsausschuss NA 005-09-75 AA "Estriche im Bauwesen (Sp CEN/TC 303)" des NABau erstellt.


 

Verwandte Normen zu DIN 18560-3 sind

  • Estriche im Bauwesen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen, Prüfung und Ausführung
    [2015-11]
  • Estriche im Bauwesen - Teil 2: Estriche und Heizestriche auf Dämmschichten (schwimmende Estriche)
    [2009-09]
  • Estriche im Bauwesen - Teil 4: Estriche auf Trennschicht
    [2012-06]
  • Estriche im Bauwesen - Teil 7: Hochbeanspruchbare Estriche (Industrieestriche)
    [2004-04]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18560-3

Estrich, Estrichmasse, Estrichmörtel, Estrichnorm, Verbundestrich

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Ausbau / Trockenbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.