DIN 18799-2, Ausgabe 2009-05

Ortsfeste Steigleitern an baulichen Anlagen - Teil 2: Steigleitern mit Mittelholm, sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfungen

Inhaltsverzeichnis DIN 18799-2:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  5 
2  Normative Verweisungen  5 
3  Begriffe  6 
4  Bezeichnung  7 
5  Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfungen  7 
5.1  Allgemeines  7 
5.2  Maße  7 
5.3  Planung und Konstruktion  9 
5.4  Bauteile  9 
5.4.1  Werkstoffe und Korrosionsschutz  9 
5.4.2  Verbindungen  10 
5.4.3  Sprosse  10 
5.4.4  Haltevorrichtung  11 
5.4.5  Absturzsicherung bei Schornsteinen für Großfeuerungsanlagen  11 
5.4.6  Ruhebühnen  12 
5.4.7  Umsteigebereich bei mehrzügigen Steigleitern  12 
5.4.8  Zugangsbühnen  14 
5.5  Standsicherheit  14 
6  Montage- und Betriebsanleitung  18 
7  Kennzeichnung  19 
Anhang A (normativ)  Planung und Benutzung einer Steigleiteranlage  20 


Erläuterungen:

Diese Norm gilt für ortsfeste Steigleitern mit Mittelholm aus Metall und legt Begriffe und bauartspezifische Merkmale, Maße und sicherheitstechnische Anforderungen fest. Für Schornsteine sind zusätzliche Angaben enthalten. Steigleitern dienen insbesondere dem Zugang zu höher gelegenen Austrittsstellen; sie sind jedoch keine Arbeitsmittel.

Diese Norm wurde im Fachbereich 11 "Sonderbauten", Arbeitsausschuss NA 005-11-82 AA "Steigleitern an baulichen Anlagen", des NABau erstellt.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18799-2

Leiter, Ruhebühne, Sprosse, Steigleiter, Umsteigebereich

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.