DIN 1988-300, Ausgabe 2012-05

Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 300: Ermittlung der Rohrdurchmesser

Inhaltsverzeichnis DIN 1988-300:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe, Symbole und Einheiten 
4  Berechnungsgrundlagen 
5  Bemessung von Kalt- und Warmwasserleitungen 
5.1  Allgemeines 
5.2  Berechnungs- und Summendurchfluss 
5.3  Spitzendurchfluss 
5.4  Ermittlung des verfügbaren Druckgefälles für die Rohrreibung 
5.5  Auswahl der Rohrdurchmesser für den hydraulisch ungünstigsten Fließweg 
5.6  Strangabgleich über Anpassung der Rohrdurchmesser für die hydraulisch günstigeren Fließwege 
5.7  Besonderheiten bei Ringleitungen in der Stockwerksverteilung von Nutzungseinheiten 
6  Bemessung von Zirkulationssystemen 
6.1  Allgemeines 
6.2  Systeme mit unterer Verteilung 
6.3  Systeme mit oberer Verteilung 
6.4  Inliner-Systeme für die Zirkulation 
6.5  Einregulierung des Systems 
7  Dokumentation der Berechnungsergebnisse 
7.1  Allgemeines 
7.2  Kalt- und Warmwasserleitungen 
7.3  Zirkulationssysteme 
Anhang A (informativ)  Vergleichbare Nennweiten für Rohre und Widerstandsbeiwerte für Form- und Verbindungsstücke und Armaturen aus verschiedenen Werkstoffen 
Anhang B (informativ)  Darstellung der Berechnungsgrundlagen 

Erläuterungen:

Diese Norm gilt in Verbindung mit den Reihen DIN 1988 und DIN EN 806 für Planung, Errichtung, Änderung, Instandhaltung und Betrieb von Trinkwasser-Installationen in Gebäuden und auf Grundstücken und dient zur Ermittlung der Rohrdurchmesser für die Trinkwasserleitungen sowie zur Bestimmung der Bauteilgrößen (Zirkulationsleitungen, Pumpe, Drosselventile) für ein Zirkulationssystem.

Das in der Norm angegebene differenzierte Berechnungsverfahren ist für alle Gebäudearten anzuwenden. Lediglich die Rohrdurchmesser für die Kalt- und Warmwasserverbrauchsleitungen in Gebäuden mit bis sechs Wohnungen können auch nach DIN EN 806-3 bestimmt werden, sofern der Versorgungsdruck ausreicht und die Hygiene sichergestellt ist.

Diese Norm ist vom Arbeitsausschuss NA 119-04-07 AA "Häusliche Wasserversorgung" im Normenausschuss Wasserwesen (NAW) erarbeitet worden.


 

Verwandte Normen zu DIN 1988-300 sind

  • Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen (TRWI); Allgemeines
    [1988-12]
  • Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen (TRWI); Planung und Ausführung; Bauteile, Apparate, Werkstoffe
    [1988-12]
  • Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 100: Schutz des Trinkwassers, Erhaltung der Trinkwassergüte
    [2011-08]
  • Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 200: Installation Typ A (geschlossenes System) - Planung, Bauteile, Apparate, Werkstoffe
    [2012-05]
  • Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 500: Druckerhöhungsanlagen mit drehzahlgeregelten Pumpen
    [2011-02]
  • Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 600: Trinkwasser-Installationen in Verbindung mit Feuerlösch- und Brandschutzanlagen
    [2010-12]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 1988-300

Trinkwasser, Trinkwasserinstallation, TRWI, Zirkulationssystem

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.