DIN 1989-2, Ausgabe 2004-08

Regenwassernutzungsanlagen - Teil 2: Filter

Inhaltsverzeichnis DIN 1989-2:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Symbole 
5  Anforderungen 
5.1  Allgemeines 
5.2  Werkstoffe 
5.3  Filtertypen 
6  Prüfungen 
7  Kennzeichnung 
8  Konformitätsbewertung 
9  Einbau, Betrieb und Wartung 
Anhang A (informativ)  Beispiel für die Ermittlung der Trennwirkung eines Filters Typ A 
Anhang B (informativ)  Beispiel für die Ermittlung der Trennwirkung eines Filters Typ B 
Anhang C (informativ)  Beispiel für die Ermittlung der Trennwirkung eines Filters Typ C 
Anhang D (informativ)  Extrembeispiele 
Anhang E (informativ)  Beispiel eines Prüfberichtes 

Erläuterungen:

DieseNorm gilt für mechanisch wirkende Filter, die in den Zulauf von Regenwasserspeichern eingebaut werden. Für diese Filter werden die hydraulische Funktion, Filtertrennwirkung, Dichtheit und Standsicherheit sowie Verfahren zur Prüfung dieser Anforderungen festgelegt. Für Einbau, Betrieb und Wartung wird auf die Produktbeschreibung der Herstellers verwiesen.


 

Verwandte Normen zu DIN 1989-2 sind

  • Regenwassernutzungsanlagen - Teil 1: Planung, Ausführung, Betrieb und Wartung
    [2002-04]
  • Regenwassernutzungsanlagen - Teil 3: Regenwasserspeicher
    [2003-08]
  • Regenwassernutzungsanlagen - Teil 4: Bauteile zur Steuerung und Nachspeisung
    [2005-08]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 1989-2

Filter, Regenwassernutzungsanlage

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Tiefbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.