DIN 32984, Ausgabe 2011-10

Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

einschl. Berichtigung 1:2012-10

Inhaltsverzeichnis DIN 32984:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  6 
2  Normative Verweisungen  6 
3  Begriffe  7 
4  Anforderungen an Bodenindikatoren und angrenzenden Bodenbelag  9 
4.1  Allgemeines  9 
4.2  Oberflächenstruktur der Bodenindikatoren  10 
4.3  Erkennbarkeit  13 
4.4  Werkstoffe  15 
4.5  Verlegung von Bodenindikatoren  15 
4.6  Begleitstreifen  16 
5  Bodenindikatoren und Leitelemente im Verkehrsraum  18 
5.1  Allgemeines  18 
5.2  Orientierung in Fußgängerbereichen und Mischverkehrsflächen  19 
5.2.1  Leitstreifen  19 
5.2.2  Auffindestreifen mit Rippenstruktur für allgemeine Ziele  19 
5.2.3  Komplexe Leitsysteme  20 
5.3  Anzeige von Querungsstellen  25 
5.3.1  Allgemeines  25 
5.3.2  Fußgängerfurt und Fußgängerüberweg mit 3 cm Bordhöhe  25 
5.3.3  Querungsstelle mit differenzierter Bordhöhe  28 
5.3.4  Querungsstelle nicht rechtwinklig zum Bord  29 
5.3.5  Mittelinseln  31 
5.3.6  Ungesicherte Querungsstellen  31 
5.3.7  Querung von Radwegen  32 
5.3.8  Gehwegüberfahrten  34 
5.3.9  Querung von Bahnanlagen  35 
5.4  Bus- und Straßenbahnhaltestellen  39 
5.5  Bahn-, Straßenbahn- und Bussteige  44 
5.6  Komplexe Personenverkehrsanlagen  47 
5.7  Niveauwechsel  49 
5.8  Anzeige von Hindernissen und Gefährdungen  54 
5.9  Sonstige Leitelemente  55 
6  Orientierung in Gebäuden  59 
6.1  Allgemeines  59 
6.2  Besonderheiten für taktile Markierungen in Gebäuden  59 
6.3  Ausstattungsgrad in Abhängigkeit von der Nutzung  61 

Erläuterungen:

Diese Norm legt Anforderungen an Bodenindikatoren und sonstige Leitelemente fest, um damit die Sicherheit und Mobilität blinder und sehbehinderter Menschen im öffentlichen Raum zu verbessern. In der Norm werden Form und Maße der Profile und der erforderliche Leuchtdichtekontrast der Bodenindikatoren festgelegt. Es werden Aussagen zu den Anforderungen an die taktile und visuelle Erkennbarkeit getroffen.

Die Norm bestimmt die Anordnung von Bodenindikatoren und beschreibt die Nutzbarkeit sonstiger Leitelemente für blinde und sehbehinderte Menschen, z. B. in öffentlich zugänglichen Einrichtungen, Gebäuden, Verkehrsanlagen sowie Straßenräumen, und zwar in den Bereichen, die für die Nutzung durch die Öffentlichkeit zugänglich sind. Bodenindikatoren werden dort eingebaut, wo keine andere Markierung von Gehbahnen und Gehflächen durch sonstige taktil und visuell klar erkennbare Leitelemente oder Leitlinien gegeben ist.

Für Planung und Bau werden in dieser Norm typische Grundsituationen mit Standardlösungen aufgezeigt, durch deren Einhaltung die erforderliche Einheitlichkeit geschaffen werden soll, die für eine sichere Orientierung erforderlich ist. Die Norm gilt für Neubauten. Sie sollte sinngemäß für die Planung von Umbauten oder Modernisierungen angewendet werden.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 32984

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
GaLaBau
249,00 €