DIN 4094-2, Ausgabe 2003-05

Baugrund - Felduntersuchungen - Teil 2: Bohrlochrammsondierung

Inhaltsverzeichnis DIN 4094-2:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  5 
4  Bezeichnung  6 
5  Gerät  6 
6  Versuchsdurchführung  10 
6.1  Allgemeines  10 
6.2  Versuchsvorbereitung  10 
6.3  Geräteüberprüfung  10 
6.4  Sondiervorgang  10 
6.5  Feldaufzeichnungen  11 
7  Versuchsauswertung und Ergebnisdarstellung  11 
8  Qualitative Bewertung und Ableitung geotechnischer Kenngrößen  12 
Anhang A (normativ)  Kopfblatt mit Messprotokoll zur Bohrlochrammsondierung  14 
Anhang B (informativ)  Beispiele für Beziehungen zur Berücksichtigung des Einflusses von Grundwasser und für Beziehungen zwischen den Ergebnissen aus Sondierungen mit unterschiedlichen Sonden sowie für die Ableitung geotechnischer Kenngrößen  15 

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für indirekte Aufschlüsse des Bodens (Lockergestein) durch die Bohrlochrammsondierung im Rahmen der geotechnischen Untersuchungen für bautechnische Zwecke bis zu Tiefen von 60 m.

Verwandte Normen zu DIN 4094-2 sind

Baugrund - Felduntersuchungen - Teil 1: Drucksondierungen
[2002-06]
Baugrund - Felduntersuchungen - Teil 4: Flügelscherversuche
[2002-01]
Baugrund - Felduntersuchungen - Teil 5: Bohrlochaufweitungsversuche
[2001-06]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 4094-2

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Tiefbau
349,00 €