DIN 4108-7, Ausgabe 2011-01

Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 7: Luftdichtheit von Gebäuden - Anforderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen sowie -beispiele

Inhaltsverzeichnis DIN 4108-7:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Anforderungen an die Luftdichtheit 
5  Planung und Ausführung 
  Tabelle 2 — Legende 
  Bild 2 — Prinzipdarstellung für eine umlaufende Luftdichtheitsebene ohne Durchdringungen bei Aufsparrendämmung 
  Bild 3 — Prinzipdarstellung für eine nicht unterbrochene Luftdichtheitsebene bei Geschossdecken im Holzbau 
  Bild 4 — Prinzipdarstellung für eine durchlaufende Luftdichtheitsebene bei Anschluss einer Innenwand 
  Bild 5 — Prinzipdarstellung für eine durchlaufende Luftdichtheitsebene zur Vermeidung von Durchdringungen 
6  Beispiele für Luftdichtheitsschichten, Fugen und Anschlüsse 
7  Auswahl und Verarbeitung von Bauprodukten für Luftdichtheitsschichten, Fugen und Anschlüsse 
8  Beispiele für Überlappungen, Anschlüsse, Durchdringungen und Stöße 
8.1  Allgemeines 
8.2  Luftdichtheitsbahnen 
8.2.1  Überlappung 
8.2.2  Anschluss an Mauerwerk oder Beton 
8.2.3  Anschluss an Holz 
8.2.4  Durchdringungen 
8.3  Luftdichtheitsschicht aus Plattenmaterialien 
8.3.1  Ausbildung von Plattenstößen 
8.3.2  Eckanschluss mit Plattenmaterialien 
8.3.3  Anschluss an Mauerwerk und Beton 
8.3.4  Anschlüsse im Metallleichtbau 
8.4  Fensteranschlüsse 
8.4.1  Allgemeines 
8.4.2  Fensteranschlüsse im Mauerwerksbau 
8.4.3  Fensteranschluss im Holzbau 
8.4.4  Anschlüsse von Dachflächenfenstern 
8.5  Beton als luftdichtes Bauteil 

Erläuterungen:

Diese Norm enthält Anforderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen sowie Ausführungsbeispiele, einschließlich geeigneter Bauprodukte zur Einhaltung von Anforderungen an die Luftdichtheit von beheizten oder klimatisierten Gebäuden und Gebäudeteilen.

Die Ausführungsbeispiele behandeln keine funktionsbedingten Fugen und Öffnungen in der wärmeübertragenden Umfassungsfläche, zum Beispiel Schließfugen von Türen und Fenstern, Gurtdurchführungen bei Rollladenkästen sowie Briefkästen. Dargestellt werden nur Prinzipskizzen und Beispielskizzen. Sie stellen keine ausführungsreifen sowie andere konstruktive/bauphysikalischen Belange betreffenden Detailzeichnungen dar. Andere Lösungen sind zulässig, wenn das Prinzip der Luftdichtheit eingehalten wird.

Für diese Norm ist der Arbeitsausschuss NA 005-56-93 AA "Luftdichtheit" im Normenausschuss Bauwesen (NABau) zuständig.

Verwandte Normen zu DIN 4108-7 sind

Wärmeschutz im Hochbau; Größen und Einheiten
[1981-08]
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 2: Mindestanforderungen an den Wärmeschutz
[2013-02]
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Wärmebrücken - Planungs- und Ausführungsbeispiele
[2006-03]
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 3: Klimabedingter Feuchteschutz - Anforderungen, Berechnungsverfahren und Hinweise für Planung und Ausführung
[2014-11]
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 4: Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte
[2013-02]
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 6: Berechnung des Jahresheizwärme- und des Jahresheizenergiebedarfs
[2003-06]
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 8: Vermeidung von Schimmelwachstum in Wohngebäuden
[2010-09]
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 10: Anwendungsbezogene Anforderungen an Wärmedämmstoffe - Werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe
[2015-12]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 4108-7

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Bauphysik
149,00 €