DIN 4261-5, Ausgabe 2012-10

Kleinkläranlagen - Teil 5: Versickerung von biologisch aerob behandeltem Schmutzwasser

Inhaltsverzeichnis DIN 4261-5:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Versickerungsanlagen 
4.1  Allgemeines 
4.2  Versickerungsgraben 
4.3  Versickerungsgruben 
4.4  Versickerungsmulde 
5  Betrieb und Wartung 

Erläuterungen:

Diese Norm dient als Hilfestellung für Bauherren, Planer, Hersteller und zuständige Aufsichtsbehörden für die Versickerung von biologisch aerob behandeltem Schmutzwasser aus Kleinkläranlagen für bis zu 50 Einwohnerwerte. Anlagen nach dieser Norm stellen keine eigenständige Behandlungsstufe dar.

Kleinkläranlagen sind Anlagen zur Reinigung von Abwasser mit einem Bemessungswert von 4 bis 50 Einwohnerwerten (EW), die bei Einzelhäusern, kleinen Siedlungen, Gastwirtschaften oder Schutzhütten zum Einsatz kommen, wenn eine Abwasserentsorgung durch Anschluss an große, kommunale Kläranlagen aus technischen, satzungsrechtlichen oder finanziellen Gründen nicht möglich ist.

Für diese Norm ist das Gremium NA 119-05-04 AA "Kleinkläranlagen" im DIN zuständig.

Verwandte Normen zu DIN 4261-5 sind

Kleinkläranlagen - Teil 1: Anlagen zur Schmutzwasservorbehandlung
[2010-10]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 4261-5

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Tiefbau
349,00 €