DIN 4753-1, Ausgabe 2011-11

Trinkwassererwärmer, Trinkwassererwärmungsanlagen und Speicher-Trinkwassererwärmer - Teil 1: Behälter mit einem Volumen über 1000 l

Inhaltsverzeichnis DIN 4753-1:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Anforderungen 
5  Ausrüstung von Trinkwassererwärmeranlagen 
6  Prüfung 
7  Kennzeichnung 

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Leistungsanforderungen und die Prüfverfahren sowie die Anforderungen an die Wärmedämmung, den Korrosionsschutz und die Herstellung für unbelüftete (geschlossene) Speicher-Trinkwassererwärmer größer als 1000 l Volumen fest, die für den Anschluss an ein Wasserversorgungssystem bei einem zulässigen Betriebsüberdruck zwischen 0,05 MPa und 1,0 MPa (0,5 bar und 10 bar) geeignet und mit Regel- und Sicherheitseinrichtungen ausgerüstet sind, die so ausgelegt sind, dass die zulässige Betriebstemperatur des gespeicherten Trinkwassers 100 °C nicht übersteigt. Sie gilt nur für Trinkwassererwärmer und Trinkwassererwärmungsanlagen, bei denen die Bildung eines Luft- oder Dampfpolsters von mehr als 2 vom Hundert des Inhalts, höchstens jedoch 10 l, sicher verhindert wird. Bei Temperaturen des Heizmediums über 110 °C fallen diese Anlagen in den Geltungsbereich der Richtlinie 97/23/EG (Druckgeräterichtlinie), die dann entsprechend zu berücksichtigen ist.

Diese Norm enthält Festlegungen, die vom Titel und Anwendungsbereich der DIN EN 12897 nicht erfasst sind und damit national geregelt werden können.

Diese Norm wurde vom NA 041-01-45 AA "Wassererwärmer (SpA CEN/TC 164/WG 10)" des NHRS erarbeitet.

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Haustechnik
249,00 €
Komplett-Paket
999,00 €