DIN 488-2, Ausgabe 2009-08

Betonstahl - Betonstabstahl

Norm ist Ersatz für   DIN 488-2 [1986-06]

Inhaltsverzeichnis DIN 488-2:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  4 
4  Symbole  4 
5  Bezeichnung und Bestellung  5 
6  Stahlsorteneinteilung und Erzeugnisformen  5 
7  Anforderungen  5 
7.1  Herstellverfahren  5 
7.2  Nenndurchmesser, -querschnittsflächen und -massen  5 
7.3  Eigenschaften  6 
7.3.1  Eigenschaften ermittelt im Zugversuch  6 
7.3.2  Eigenschaften ermittelt im Dauerschwingversuch  6 
7.3.3  Biegefähigkeit  6 
7.3.4  Abweichung von der Nennquerschnittsfläche  7 
7.3.5  Schweißeignung  7 
7.3.6  Oberflächengestalt  7 
8  Kennzeichnung der Erzeugnisse  11 
9  Übereinstimmungsnachweis  11 
    Seite 
Tabelle 2  Nenndurchmesser, -querschnittsflächen und -massen  6 


Erläuterungen:

In der Norm sind die Nenndurchmesser sowie die Anforderungen an die Oberflächengestalt von gerippten Stäben aus Betonstahl nach DIN 488-1 festgelegt. Sie enthält Festlegungen über die Maße, Form und Anordnung der Schräg- und Längsrippen sowie die Werte für die bezogene Rippenfläche in Abhängigkeit vom Nenndurchmesser.


 

Verwandte Normen zu DIN 488-2 sind

  • Betonstahl - Teil 1: Stahlsorten, Eigenschaften, Kennzeichnung
    [2009-08]
  • Betonstahl - Betonstahl in Ringen, Bewehrungsdraht
    [2009-08]
  • Betonstahl - Betonstahlmatten
    [2009-08]
  • Betonstahl - Gitterträger
    [2009-08]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 488-2

Baustahl, Betonstabstahl, Betonstahl, Bewehrung, Bewehrungsstahl

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Rohbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.