DIN EN 10219-2, Ausgabe 2006-07

Kaltgefertigte geschweißte Hohlprofile für den Stahlbau aus unlegierten Baustählen und aus Feinkornbaustählen - Teil 2: Grenzabmaße, Maße und statische Werte

einschl. Berichtigung 1:2007-01

Inhaltsverzeichnis DIN EN 10219-2:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Symbole 
5  Bestellangaben 
6  Grenzabmaße und Formtoleranzen sowie Grenzabweichungen der Masse 
7  Prüfung der Maße und Formen 
8  Maße und statische Werte 
Anhang A (informativ)  Zusätzliche Formtoleranzen für Pfahlrohre 
Anhang B (normativ)  Gleichungen zur Berechnung der statischen Werte 
Anhang B.1  Allgemeines 
Anhang B.2  Hohlprofile mit kreisförmigem Querschnitt 
Anhang B.3  Hohlprofile mit rechteckigem und quadratischem Querschnitt 
Anhang C (normativ)  Statische Werte für eine Reihe von Standardgrößen 
Tabelle 2  Grenzabmaße und Formtoleranzen sowie Grenzabweichungen der Masse 

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Anforderungen an die Grenzabmaße und Formtoleranzen von kaltgefertigten geschweißten Hohlprofilen mit kreisförmigem, quadratischem oder rechteckigem Querschnitt für den Stahlbau in Wanddicken bis 40 mm fest. Wegen der technischen Lieferbedingungen siehe EN 10219-1.

Verwandte Normen zu DIN EN 10219-2 sind

Kaltgefertigte geschweißte Hohlprofile für den Stahlbau aus unlegierten Baustählen und aus Feinkornbaustählen - Teil 1: Technische Lieferbedingungen
[2006-07]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 10219-2

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Rohbau
349,00 €