DIN EN 1090-2, Ausgabe 2011-10

Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken - Teil 2: Technische Regeln für die Ausführung von Stahltragwerken

Norm ist Ersatz für   DIN 18800-7 [2008-11]

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1090-2:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Ausführungsunterlagen und Dokumentation 
4.1  Ausführungsunterlagen 
4.2  Herstellerdokumentation 
5  Konstruktionsmaterialien 
6  Vorbereitung und Zusammenbau 
7  Schweißen 
8  Mechanisches Verbinden 
9  Montage 
10  Oberflächenbehandlung 
11  Geometrische Toleranzen 
12  Kontrolle, Prüfung und Korrekturmaßnahmen 
Anhang A (normativ)  Zusatzangaben, Liste festzulegender Auswahlmöglichkeiten und auf die Ausführungsklassen bezogene Anforderungen 
Anhang A.1  Zusammenstellung erforderlicher Zusatzangaben 
Anhang A.2  Liste von Auswahlmöglichkeiten 
Anhang A.3  Auf die Ausführungsklassen bezogene Anforderungen 
Anhang B (informativ)  Leitfaden zur Bestimmung der Ausführungsklassen 
Anhang C (informativ)  Checkliste für den Inhalt eines Qualitätsmanagementplans 
Anhang D (normativ)  Geometrische Toleranzen 
Anhang E (informativ)  Geschweißte Hohlprofilverbindungen 
Anhang F (normativ)  Korrosionsschutz 
Anhang G (normativ)  Prüfung zur Bestimmung der Haftreibungszahl 
Anhang H (normativ)  Kalibrierprüfung für planmäßig vorgespannte Schrauben unter Baustellenbedingungen 
Anhang J (normativ)  Einsatz von Scheiben mit direkten Kraftanzeigern 
Anhang K (informativ)  Sechskant-Injektions-Schrauben 
Anhang L (informativ)  Flussdiagramm zur Erstellung und Verwendung einer WPS 
Anhang M (normativ)  Sequentielles Verfahren zur Kontrolle von Verbindungsmitteln 

Erläuterungen:

In dieser Norm sind Anforderungen an die Ausführung von Stahltragwerken festgelegt, die aus

  • warmgewalzten Baustahlerzeugnissen bis zu S690
  • kaltgeformten Bauteilen und dünnwandigen Profilblechen bis zu S700MC bei nicht rostenden Stählen und S690 bei Baustählen
  • warm- und kaltgeformten austenitischen und austenitisch-ferritischen nicht rostenden Stahlerzeugnissen
  • kreisförmigen, quadratischen oder rechteckigen Hohlprofilen, hergestellt als standardisierte Walzstahlerzeugnisse oder als sondergefertigte Erzeugnisse,
hergestellt werden. Die Norm gilt für Tragwerke, die nach dem entsprechenden Teil von DIN EN 1993 bemessen wurden. Für kaltgeformte Bauteile und dünnwandige Profilbleche gelten die Anforderungen in dieser Norm für die Tragwerksklassen I und II nach DIN EN 1993-1-3. Die Norm gilt auch für Bauteile in Verbundbauweise aus Stahl und Beton, bei denen das Tragwerk nach dem entsprechenden Teil von DIN EN 1994 bemessen wurde. Sie kann auf Tragwerke angewendet werden, die mit anderen Bemessungsregeln bemessen wurden, unter der Voraussetzung, dass die Ausführungsbedingungen diesen Regeln entsprechen und alle notwendigen Zusatzanforderungen festgelegt sind.

Diese Norm wurde vom CEN/TC 135 "Ausführung von Tragwerken aus Stahl und aus Aluminium" erarbeitet. Von deutscher Seite haben Experten aus dem nationalen Spiegelausschuss NA 005-08-14 AA "Stahlbauten; Herstellung (Sp CEN/TC 135)" die Arbeiten begleitet.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1090-2

Aluminiumtragwerk, Ausführungsklasse, Stahlbau, Stahlbauarbeiten, Stahlbauten

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.