DIN EN 1121, Ausgabe 2000-09

Türen - Verhalten zwischen zwei unterschiedlichen Klimaten - Prüfverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1121:

  Seite 
1  Anwendungsbereich  2 
2  Normative Verweisungen  2 
3  Begriffe  2 
4  Kurzbeschreibung  2 
5  Prüfeinrichtung  2 
6  Prüfvorbereitung  3 
7  Messverfahren und Genauigkeit  3 
8  Prüfbedingungen  4 
9  Verfahren  5 
10  Bericht  5 
Anhang A (informativ)  Beschreibung und Anordnung der Infrarotlampen  6 
Anhang B (informativ)  Verfahren zur Bestimmung der Luftdurchlässigkeit außerhalb der Klimakammern  7 
Anhang C (informativ)  Prüfverfahren für Türen ohne spezielle Anforderungen  8 
Anhang D (informativ)  Prüfverfahren für Türen mit Anforderungen an die Luftdurchlässigkeit  9 
Anhang E (informativ)  Ergänzende Prüfungen für das Klima d oder e  10 
Anhang F (informativ)  Vereinfachtes Prüfverfahren für mehrere Türblätter in einem bestimmten Blendrahmen  11 


Erläuterungen:

Diese Norm legt das Prüfverfahren zur Prüfung von Türblättern und Türelementen zwischen zwei unterschiedlichen Klimaten fest. Die Durchführung der Prüfung erfolgt durch Einwirkung beidseitig unterschiedlicher Klimate während einer gewissen Zeitspanne, und durch die Messung der daraus resultierenden Durchbiegung der schloßseitigen Längskante in verschiedenen Stadien der Prüfung. Bei Bedarf können die Bedienkräfte und die Luftdurchlässigkeit an den verformten Türen ermittelt werden.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1121

Außentür, Außentürelement, Tür

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.