DIN EN 12004, Ausgabe 2014-02

Mörtel und Klebstoffe für Fliesen und Platten - Anforderungen, Konformitätsbewertung, Klassifizierung und Bezeichnung

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12004:

  Seite 
  Änderungen  2 
1  Anwendungsbereich  6 
2  Normative Verweisungen  6 
3  Begriffe  7 
4  Anforderungen  10 
4.1  Zementhaltige Mörtel (C)  10 
4.2  Dispersionsklebstoffe (D)   11 
4.3  Reaktionsharzklebstoffe (R)  11 
4.4  Brandverhalten  12 
4.5  Freisetzung von gefährlichen Stoffen  14 
5  Bewertung der Konformität   14 
6  Klassifizierung und Bezeichnung  19 
7  Kennzeichnung und Beschilderung  22 
Anhang A (normativ)  Bruchbilder  23 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm, die Bestimmungen der EU-Bauproduktenrichtlinie betreffen  24 

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für zementhaltige Mörtel, Dispersions- und Reaktionsharzklebstoffe für keramische Fliesen und Platten an Wänden und Böden für innen und außen. Diese Norm enthält die Terminologie für die Produkte, Arbeitsverfahren, Verwendungseigenschaften usw. für Mörtel und Klebstoffe für keramische Fliesen und Platten. Diese Norm legt die Werte für die Leistungsanforderungen fest, die an Mörtel und Klebstoffe für keramische Fliesen und Platten (zementhaltige Mörtel, Dispersions- und Reaktionsharzklebstoffe) gestellt werden. In dieser Norm sind keine Kriterien oder Empfehlungen für die Ausführung und Verarbeitung keramischer Fliesen und Platten enthalten. Bei den Kennwerten der in dieser Norm festgelegten Bauprodukte ist es wesentlich zu berücksichtigen, dass die durch die Bauten, für die sie vorgesehen bzw. an die sie montiert oder in die sie eingebaut sind, übertragenen normalen Spannungen in geeigneter Weise aufgenommen werden können. Einige besondere Kennwerte berücksichtigen die Art des Untergrundes und die Tatsache, dass die Mörtel und Klebstoffe gegen die schädigenden Einwirkungen des Klimas usw. beständig sein sollten. Viele Eigenschaften der Mörtel und Klebstoffe für Fliesen- und Plattenarbeiten werden hauptsächlich durch die Art der verwendeten Bindemittel bestimmt. Mörtel und Klebstoffe für Fliesen und Platten werden nach der chemischen Beschaffenheit ihrer Bindemittel unterschiedlichen Typen zugeordnet. Die unterschiedlichen Typen weisen hinsichtlich ihrer Verwendungseigenschaften und des Verhaltens nach dem Erhärten besondere Kennwerte auf. Die Beziehung zwischen den Kennwerten und den Verarbeitungsbedingungen (trockener oder feuchter Zustand, heißes Klima, schnelles Erhärten usw.) wird in dieser Norm nicht angegeben. Der Hersteller sollte Informationen über die Verwendung des Produktes und die genauen Verwendungsbedingungen geben. Der Auftraggeber sollte den Zustand am Einsatzort (mechanische Einflüsse und Temperatureinflüsse) bewerten und unter Berücksichtigung aller möglichen Risiken das geeignete Produkt wählen.

Diese Norm wurde vom CEN/TC 67 "Keramische Fliesen und Platten" erarbeitet, dessen Sekretariat vom UNI (Italien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-09-82 AA "Keramische Fliesen und Platten" (SpA CEN/TC 67, ISO/TC 189) im Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 12004

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
Rohbau
349,00 €