DIN EN 12828, Ausgabe 2014-07

Heizungsanlagen in Gebäuden - Planung von Warmwasser-Heizungsanlagen

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12828:

  Seite 
  Änderungen  2 
1  Anwendungsbereich  6 
2  Normative Verweisungen  6 
3  Begriffe und Symbole  7 
3.1  Begriffe  7 
3.2  Symbole  10 
4  Anforderungen an die Anlagenplanung  13 
4.1  Vorausgehende Informationen für die Planung  13 
4.2  Wärmeerzeugung  14 
4.3  Wärmeverteilung  15 
4.4  Wärmeabgabe  17 
4.5  Regelung  18 
4.5.1  Allgemeines  18 
4.5.2  Klassifizierung  18 
4.5.3  Zentrale Regelung  19 
4.5.4  Zonenregelung  19 
4.5.5  Raumregelung  19 
4.5.6  Zeitabhängige Regelung  20 
4.6  Sicherheitstechnische Einrichtungen  20 
4.6.1  Allgemeines  20 
4.6.2  Einrichtungen für geschlossene Anlagen  21 
4.6.3  Erforderliche Einrichtungen für offene Heizungsanlagen  23 
4.7  Betriebliche Anforderungen  25 
4.8  Wärmedämmung  25 
5  Betriebs- und Wartungsanleitung  27 
6  Einbau und Abnahme  27 
Anhang A (informativ)  Klassifizierung der Regelungsarten  28 
Anhang B (informativ)  Thermische Umgebung  34 
Anhang C (informativ)   Wärmedämmung  36 
Anhang D (informativ)  Hinweise für die Auslegung von Membran-Druckausdehnungsgefäßen und Druckhaltesystemen (geschlossene Systeme)  39 
D.1  Allgemeines  39 
D.2  Berechnung der Größe des Ausdehnungsgefäßes  41 
Anhang E (informativ)  Sicherheitsventile für Heizungsanlagen  43 
Anhang F (informativ)  A-Abweichungen  52 

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Planungskriterien für Warmwasser-Heizungsanlagen in Gebäuden mit einer maximalen Betriebstemperatur bis 105 °C fest. Sie behandelt die Planung von: Wärmeerzeugungssystemen, Wärmeverteilungssystemen, Wärmeabgabesystemen, Regelanlagen und berücksichtigt den Wärmebedarf verbundener Systeme (z. B. Warmwasserbereitung, Prozesswärme, Klimatisierung, Lüftung usw.) bei der Planung der Wärmeerzeugung, behandelt jedoch nicht deren Planung an sich.

Zu einigen der Maßgaben dieser Norm existieren in Deutschland durch rechtliche Festlegungen, wie z. B. die Energieeinsparverordnung, striktere Festlegungen. Dieses betrifft die zentrale Regelung, die Raumregelung, die zeitabhängige Regelung und die Wärmedämmung.

Für diese Norm ist das Gremium NA 041-01-58 AA "Heizungsanlagen in Gebäuden (SpA CEN/TC 228)" im DIN zuständig.


 

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.