DIN EN 12847, Ausgabe 2009-07

Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel - Bestimmung des Absetzverhaltens von Bitumenemulsionen

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12847:

  Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  4 
4  Kurzbeschreibung  4 
5  Reagenzien und Materialien  4 
6  Prüfeinrichtung  5 
7  Probenahme  5 
8  Durchführung  5 
9  Berechnung  6 
10  Angabe der Ergebnisse  6 
11  Präzision  7 
12  Prüfbericht  7 
  Seite 
Bild 1  Maße des Messzylinders  8 


Erläuterungen:

Diese Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung des Absetzverhaltens von Bitumenemulsionen fest. Im Zuge des Prüfungsablaufs wird die Probe für die festgelegte Zeit in einem mit einem Stopfen verschlossenen Messzylinder stehen gelassen; anschließend werden der Wassergehalt der oberen Schicht und der der Bodenschicht entweder nach DIN EN 1428 oder nach DIN EN 1431 bestimmt. Das Absetzverhalten wird als Differenz der beiden Wassergehalte berechnet.

Diese Norm wurde vom CEN/TC 336 "Bitumenhaltige Bindemittel" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Gemeinschaftsausschuss NA 062-03-32 GA "Bitumen; Prüfverfahren und Anforderungen für die Bindemittel" in den Normenausschüssen Materialprüfung (NMP) und Bauwesen (NABau).


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 12847

Absetzverhalten, Bindemittel, Bitumenemulsion, Messzylinder, Straßenbaubitumen

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Straßenbau

99,00 €/Jahr zzgl. MwSt.