DIN EN 1303, Ausgabe 2015-08

Schlösser und Baubeschläge - Schließzylinder für Schlösser - Anforderungen und Prüfverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1303:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Anforderungen (Gebrauchsklassen) 
4.1  Allgemeines 
4.2  Gebrauchsklasse - Schlüsselfestigkeit 
4.3  Dauerhaftigkeit 
4.4  Türmasse 
4.5  Eignung zur Verwendung in Feuerschutz-/Rauchschutztüren 
4.6  Betriebssicherheit 
4.7  Korrosionsbeständigkeit und Funktion bei extremen Temperaturen 
4.8  Verschlusssicherheit 
4.9  Angriffswiderstand 
5  Prüfung — Allgemeines und Prüfgerät 
6  Prüfverfahren — Durchführung 
7  Klassifizierung 
8  Kennzeichnung 
Anhang A (normativ)   Schließzylinder für den Einsatz in Feuerschutz-/Rauchschutztüren 
Anhang B (informativ)  Tabelle der Prüfreihenfolge 
Anhang C (informativ)  Produktangaben 
Anhang D (informativ)   Übereinstimmungserklärung des Herstellers 
Anhang E (informativ)   Tabelle zum Vergleich von EN 1303:2005 und EN 1303:2015 
 
Tabelle 2  Übersicht Verschlusssicherheit 
Tabelle 3  Übersicht Angriffswiderstand 

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für Schließzylinder und ihre Schlüssel für solche Schlösser, die üblicherweise in Gebäuden verwendet werden und die für die Verwendung mit Schließzylindern vorgerichtet sind, wobei die Schlösser ein Betätigungsmoment von höchstens 1,2 Nm aufweisen.

Für diese Norm ist das Gremium NA 005-09-44 AA "Schließzylinder (SpA zu CEN/TC 33/WG 4/TG 4)" bei DIN zuständig.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1303

Angriffswiderstandsklasse, Beschlag, Feuerwiderstandsklasse, Schließzylinder, Schloss

DIN-Normen
Ausbau / Trockenbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.