DIN EN 13286-2, Ausgabe 2013-02

Ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische - Teil 2: Laborprüfverfahren zur Bestimmung der Referenz-Trockendichte und des Wassergehaltes - Proctorversuch

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13286-2:

  Seite 
  Änderungen  2 
1  Anwendungsbereich  6 
2  Normative Verweisungen  6 
3  Begriffe  6 
4  Kurzbeschreibung  7 
5  Prüfeinrichtungen  7 
6  Vorbereitung  12 
7  Durchführung  14 
7.1  Proctorversuch zur Verdichtung von Gemischen mit einem Fallgewicht mit einer Masse von 2,5 kg (A) im Proctortopf (A)  14 
7.2  Proctorversuch zur Verdichtung von Gemischen mit einem Fallgewicht mit einer Masse von 2,5 kg (A) im Proctortopf (B)  15 
7.3  Proctorversuch zur Verdichtung von Gemischen mit einem Fallgewicht mit einer Masse von 15,0 kg (C) im Proctortopf (C)  16 
7.4  Modifizierter Proctorversuch zur Verdichtung von Gemischen mit einem Fallgewicht mit einer Masse von 4,5 kg (B) im Proctortopf (A)  16 
7.5  Modifizierter Proctorversuch zur Verdichtung von Gemischen mit einem Fallgewicht mit einer Masse von 4,5 kg (B) im Proctortopf (B)  17 
7.6  Modifizierter Proctorversuch zur Verdichtung von Gemischen mit einem Fallgewicht mit einer Masse von 15,0 kg (C) im Proctortopf (C)  18 
8  Berechnungen, graphische Darstellung und Angabe der Ergebnisse  19 
9  Prüfbericht  20 
Anhang A (informativ)  Maße alternativer Prüfeinrichtungen  21 
Anhang B (normativ)  Ein-Punkt-Proctorversuch  24 
Anhang C (informativ)  Korrektur für Überkorn (Rückstand auf dem 16-mm-Sieb, auf dem 31,5-mm-Sieb und auf dem 63-mm-Sieb)  28 
Anhang D (informativ)  Proctorversuch für selbst entwässernde Gemische  29 


Erläuterungen:

Diese Norm legt Verfahren zur Bestimmung der Beziehung zwischen dem Wassergehalt und der Trockendichte ungebundener und hydraulisch gebundener Gemische nach einer Proctorverdichtung unter vorgegebenen Prüfbedingungen fest. Sie liefert einen Anhaltswert für die auf der Baustelle erreichbare Dichte des Gemisches und einen Bezugsparameter zur Beurteilung der Dichte einer verdichteten Schicht des Gemisches.

Diese Norm gilt nur für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische von Gesteinskörnungen, die für Straßenbau und Tiefbauarbeiten angewendet werden. Sie ist nicht auf die Böden bei Erdarbeiten anwendbar. Die Prüfergebnisse können als Grundlage für den Vergleich von Gemischen vor ihrer Verwendung im Straßenbau angewendet werden. Die Prüfergebnisse lassen auch erkennen, bei welchem Wassergehalt sich ein Gemisch günstig verdichten lässt, um eine bestimmte Trockendichte zu erreichen. Diese Prüfung ist für Gemische mit einer oberen Siebgröße bis 63 mm und mit Überkornanteilen bis 25 Massenanteilen in Prozent geeignet.


 

Verwandte Normen zu DIN EN 13286-2 sind

  • Ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische - Teil 1: Laborprüfverfahren für die Trockendichte und den Wassergehalt; Einführung, allgemeine Anforderungen und Probenahme
    [2003-07]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13286-2

Proctordichte, Proctorversuch, Prüfeinrichtung, Trockendichte, Wassergehalt

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Tiefbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Straßenbau

99,00 €/Jahr zzgl. MwSt.