DIN EN 13407, Ausgabe 2015-09

Wandhängende Urinale - Funktionsanforderungen und Prüfverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13407:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Baugrundsätze 
5  Klassifizierung 
6  Funktionsanforderungen und Prüfverfahren für Klasse 1-Produkte 
6.1  Geruchverschlusshöhe 
6.2  Spülanforderungen 
6.3  Wasseraufnahme 
6.4  Statische Belastbarkeit 
6.5  Dauerhaftigkeit der Klasse 1-Produkte 
6.6  Prüfverfahren 
7  Funktionsanforderungen und Prüfverfahren für Klasse 2-Produkte 
8  Gefährliche Stoffe 
9  Kennzeichnung 
10  Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit — AVCP 
Anhang A (normativ)  Prüfstand für Urinale, die für die Spülung mit einem Spülventil vorgesehen sind 
Anhang B (normativ)  Prüfstand für Urinale, die für die Spülung mit einem manuell betätigten Spülkasten vorgesehen sind 
Anhang C (normativ)  Prüfstand für Urinale, die für die Spülung mit einem Automatik-Spülkasten ohne Auslaufventil vorgesehen sind 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Bestimmungen der EU-Bauproduktenverordnung betreffen 


Erläuterungen:

Diese Norm legt konstruktive und funktionelle Anforderungen sowie Prüfverfahren für wandhängende Urinale für die persönliche Hygiene, hergestellt aus Sanitärkeramik oder nichtrostendem Stahl, fest. Diese Norm gilt nicht für Urinalstände und Urinalwände sowie wasserlose Urinale.

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 163 „Sanitärausstattungsgegenstände“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom UNI (Italien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Unterausschuss NA 119-05-18-01 UA „Waschtische, Sitzwaschbecken, Klosetts, Urinale“ im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13407

Absaugeurinal, Ausspülung, Flächenbespülung, Überspritzen, Urinal

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.