DIN EN 1342, Ausgabe 2013-03

Pflastersteine aus Naturstein für Außenbereiche - Anforderungen und Prüfverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1342:

  Änderungen 
Nationaler Anhang NA (informativ)  Übersicht zu den Werkstoffeigenschaften 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Anforderungen 
4.1  Allgemeines 
4.2  Maße 
4.3  Beständigkeit gegen Frost-Tau-Wechsel 
4.4  Bruchfestigkeit — Druckfestigkeit 
4.5  Abriebbeständigkeit 
4.6  Gleit- und Rutschwiderstand 
4.7  Erscheinungsbild 
4.8  Wasseraufnahme 
4.9  Rohdichte und offene Porosität 
4.10  Petrographische Beschreibung 
4.11  Gefährliche Stoffe 
5  Bewertung der Konformität 
6  Kennzeichnung, Etikettierung und Verpackung 
Anhang A (informativ)  Anleitung zur Probenahme 
Anhang B (informativ)  Beispiel zur Berechnung des unteren Erwartungswerts 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm, die Bestimmungen der EU-Bauproduktenrichtlinie (89/106/EWG) betreffen 

Erläuterungen:

Diese Norm beschreibt die Anforderungen an rechtwinklige Pflastersteine aus Naturstein mit den Oberflächenabmessungen zwischen 40 mm und 300 mm für Außenbereiche. Pflastersteine für Innenbereiche sind nicht Gegenstand der Norm.

Für diese Norm ist das Gremium NA 005-10-01 AA "Pflastersteine, Platten und Bordsteine (SpA zu CEN/TC 178 und CEN/TC 178/WG 2 und WG 3)" im DIN zuständig.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1342

Frost-Tau-Wechsel, Frostwiderstand, Granitpflaster, Natursteinpflaster, Pflasternorm

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
GaLaBau

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Tiefbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.