DIN EN 1365-1, Ausgabe 2013-08

Feuerwiderstandsprüfungen für tragende Bauteile - Teil 1: Wände

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1365-1:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Prüfgeräte 
5  Prüfbedingungen 
6  Probekörper 
7  Einbau des Probekörpers 
8  Konditionierung 
9  Anwendung von Messeinrichtungen 
10  Durchführung der Prüfung 
11  Leistungskriterien 
12  Prüfbericht 
13  Direkter Anwendungsbereich der Prüfergebnisse 
  Bilder 1 bis 13 

Erläuterungen:

Diese Norm legt ein Verfahren zur Prüfung des Feuerwiderstandes von tragenden Wänden fest. Sie gilt sowohl für Innen- als auch für Außenwände. Der Feuerwiderstand von Außenwänden kann bei Beflammung von innen oder außen ermittelt werden.

Diese Norm wurde unter deutscher Mitwirkung vom Technischen Komitee CEN/TC 127 "Baulicher Brandschutz" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Im DIN ist für diese Norm das Gremium NA 005-52-02 AA "Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Bauteile (SpA zu CEN/TC 127/WG 1 sowie Teilbereichen von CEN/TC 127/WG 7 und ISO/TC 92/SC 2)" zuständig.

Verwandte Normen zu DIN EN 1365-1 sind

Feuerwiderstandsprüfungen für tragende Bauteile - Teil 2: Decken und Dächer
[2015-02]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1365-1

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Bauphysik
149,00 €
Komplett-Paket
999,00 €