DIN EN 1365-2, Ausgabe 2015-02

Feuerwiderstandsprüfungen für tragende Bauteile - Teil 2: Decken und Dächer

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1365-2:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe, Symbole und Bezeichnungen 
3.1  Begriffe 
3.2  Symbole und Bezeichnungen 
4  Prüfgeräte 
5  Prüfbedingungen 
6  Probekörper 
7  Einbau des Probekörpers 
8  Konditionierung 
9  Anwendung von Messeinrichtungen 
10  Durchführung der Prüfung 
11  Leistungskriterien 
12  Prüfbericht 
13  Direkter Anwendungsbereich der Prüfergebnisse auf Konstruktionen ohne Verglasung 
Bild 1  Beispiele für Unterdecken 
Bild 2  Querschnitt einer einachsig gespannten geneigten Dachkonstruktion 
Bild 3  Darstellung der beflammten Länge und Spannweite (Längsschnitt des Probekörpers) 
Bild 4  Beispiel für eine eingespannte Lagerung  
Bild 5  Beispiel für die Anordnung der Thermoelemente 
Anhang A (normativ)  Besondere Anforderungen an die Prüfung von Decken- und Dachkonstruktionen mit Verglasung 

Erläuterungen:

Diese Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Feuerwiderstandsdauer von

  • Deckenkonstruktionen ohne Hohlräume oder mit nicht belüfteten Hohlräumen;
  • Dachkonstruktionen mit oder ohne Hohlräume(n) (belüftet oder unbelüftet);
  • Decken- und Dachkonstruktionen unter Einbeziehung einer Verglasung;
fest, wobei die Beflammung von der Unterseite aus erfolgt.

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 127 "Baulicher Brandschutz" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Bei DIN ist für diese Norm das Gremium NA 005-52-02 AA "Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Bauteile (SpA zu CEN/TC 127/WG 1 sowie Teilbereichen von CEN/TC 127/WG 7 und ISO/TC 92/SC 2)" zuständig.

Verwandte Normen zu DIN EN 1365-2 sind

Feuerwiderstandsprüfungen für tragende Bauteile - Teil 1: Wände
[2013-08]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1365-2

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €