DIN EN 13845, Ausgabe 2005-10

Elastische Bodenbeläge - Polyvinylchlorid-Bodenbeläge mit partikelbasiertem erhöhten Gleitwiderstand - Spezifikation

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13845:

  Seite 
1  Anwendungsbereich  5 
2  Normative Verweisungen  5 
3  Begriffe  5 
4  Anforderungen  6 
5  Kennzeichnung  9 
Anhang A (informativ)  Optionale Eigenschaften  10 
Anhang B (informativ)  Zusätzliche Prüfverfahren  11 
Anhang C (normativ)  Bestimmung des Gleitwiderstandes  12 
Anhang D (normativ)  Bestimmung des Verschleißverhaltens  15 
  Seite 
Tabelle 1  Allgemeine Anforderungen  7 
Tabelle 2  Klassifizierungsanforderungen für Verwendungsbereiche  8 

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Eigenschaften von Bodenbelägen mit dauerhaft erhöhten Gleitwiderstandseigenschaften auf der Basis von Polyvinylchlorid und dessen Modifikationen fest, die sowohl in Form von Platten als auch als Rollen geliefert werden. Um den Verbraucher bei seiner Auswahl zu unterstützen, enthält diese Norm ein Klassifizierungssystem (siehe DIN EN 685) auf Basis der Nutzungsintensität, das zeigt, wo für elastische Bodenbeläge ein zufrieden stellender Nutzen möglich wäre. Diese Norm legt auch die Anforderungen an die Kennzeichnung fest. Die Gleitmessungen werden in einem Laboratorium nur auf Bodenbelagsoberflächen im Anlieferungszustand durchgeführt. Das beschriebene Vefahren ist für die Prüfung auf nassen Oberflächen geeignet.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13845

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €