DIN EN 14064-1, Ausgabe 2010-06

Wärmedämmstoffe für Gebäude - An der Verwendungsstelle hergestellte Wärmedämmung aus Mineralwolle (MW) - Teil 1: Spezifikation für Schüttdämmstoffe vor dem Einbau

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14064-1:

  Seite 
1  Anwendungsbereich  7 
2  Normative Verweisungen  7 
3  Begriffe, Symbole und Abkürzungen  8 
4  Anforderungen  10 
4.1  Allgemeines  10 
4.2  Für alle Anwendungen  10 
4.3  Besondere Anwendungen  13 
5  Prüfverfahren  14 
6  Bezeichnungsschlüssel  16 
7  Konformitätsbewertung  16 
8  Kennzeichnung und Etikettierung  17 
Anhang A (normativ)  Bestimmung der Nennwerte des Wärmedurchlass- widerstands und der Wärmeleitfähigkeit  20 
Anhang B (normativ)  Werkseigene Produktionskontrolle  23 
Anhang C (normativ)  Verfahren zur Herstellung der Probekörper für die Prüfung des Wärmedurchlasswiderstands und der Wärmeleitfähigkeit   25 
Anhang D (normativ)  Verfahren zur Herstellung der Probekörper für die Prüfung der Wasseraufnahme  27 
Anhang E (normativ)  Verfahren zur Herstellung der Probekörper für die Prüfung des Strömungswiderstands  28 
Anhang F (normativ)  Prüfung des Brandverhaltens der Produkte  29 
Anhang G (normativ)  Prüfung des Brandverhaltens von Produkten in genormten Baugruppen, mit deren Hilfe die endgültigen Einsatzbedingungen simuliert werden  31 
Anhang H (normativ)  Regeln für die Erstellung von Leistungstabellen für Schüttdämmstoffe und Beispiele für derartige Leistungstabellen  33 
Anhang I (normativ)  Verifizierung von nach Anhang H (normativ) erstellten Leistungstabellen  37 
Anhang J (normativ)  Verfahren zur Herstellung der Probekörper für die Messung des Flächengewichts und der Dichte  38 
Anhang K (normativ)  Wärmedämmstoffe für Dachgeschosse — Bestimmung des Setzmaßes von losen Einblasdämmstoffen  40 
Anhang L (informativ)  Zweischaliges Mauerwerk — Verfahren zur Bestimmung geeigneter Abstände für die Einblasöffnungen  42 
Anhang ZA (informativ)  Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den wesentlichen Anforderungen der EG-Bauproduktenrichtlinie  45 

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Anforderungen an an der Verwendungsstelle einzubringende lose Einblasdämmstoffe aus Mineralwolle zur Dämmung von Dachgeschossen sowie zur Kerndämmung in zweischaligem Mauerwerk und Rahmenkonstruktionen fest. Diese Norm ist eine Spezifikation für die Dämmstoffe vor dem Einbau. Sie beschreibt die Produktmerkmale und enthält Verfahren für die Prüfung, Kennzeichnung und Etikettierung.

Diese Norm legt keine Anforderungsstufen für eine bestimmte Eigenschaft fest, die ein Produkt erreichen muss, um für einen bestimmten Anwendungsfall gebrauchstauglich zu sein. Derartige Anforderungsstufen für einen bestimmten Anwendungsfall sind Regelwerken oder nicht entgegenstehenden Normen zu entnehmen. Diese Norm deckt keine werkmäßig hergestellten Dämmstoffe aus Mineralwolle (MW) oder an der Verwendungsstelle hergestellten Produkte ab, die für die Dämmung von Gebäudeausrüstungsgegenständen und betriebstechnischen Anlagen vorgesehen sind. Produkte mit einem Nennwert des Wärmedurchlasswiderstands unter 0,25 m²K/W oder einem Nennwert der Wärmeleitfähigkeit von mehr als 0,060 W/(m x K) bei 10 °C werden von diesem Dokument nicht abgedeckt. Diese Norm gilt nicht für Produkte für die Anwendung zur Luftschalldämmung und Schallabsorption.

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €