DIN EN 14246, Ausgabe 2006-09

Gipselemente für Unterdecken (abgehängte Decken) - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14246:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Arten von Gipselementen für (abgehängte) Unterdecken 
4.1  Allgemeines 
4.2  Gips-Deckenelemente 
4.3  Gips-Deckenplatten 
5  Anforderungen 
5.1  Brandschutz 
5.2  Wasserdampfdurchlässigkeit (ausgedrückt als Wasserdampfwiderstandsfaktor) 
5.3  Biegezugfestigkeit (ausgedrückt als Biegebruchlast) 
5.4  Schallschutz 
5.5  Wärmeschutz — Wärmedurchlasswiderstand (ausgedrückt als Wärmeleitfähigkeit) 
5.6  Geregelte Stoffe 
5.7  Aussehen 
5.8  Maße und Grenzabmaße 
5.9  Rechtwinkligkeit 
5.10  Ebenheit (nicht für Gips-Deckenplatten mit dekorativen Oberflächen) 
5.11  Flächenbezogene Masse und Grenzabweichung 
5.12  Feuchtegehalt 
5.13  pH-Wert 
6  Prüfverfahren 
6.1  Probenahme 
6.2  Vorbereitung der Probekörper 
6.3  Bestimmung der Biegezugfestigkeit 
6.4  Prüfung der Oberflächenbeschaffenheit 
6.5  Bestimmung der Maße 
6.6  Bestimmung der Rechtwinkligkeit 
6.7  Bestimmung der Ebenheit (nicht für Elemente mit dekorativen Oberflächen) 
6.8  Bestimmung der flächenbezogenen Masse 
6.9  Bestimmung des Feuchtegehalts 
6.10  Messung des pH-Wertes 
6.11  Prüfbericht 
7  Konformitätsbewertung 
8  Bezeichnung 
9  Kennzeichnung, Etikettierung und Verpackung 
Anhang A (informativ)  Probenahme für die Prüfung 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm, die Bestimmungen der EU-Bauproduktenrichtlinie betreffen 

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Merkmale und Leistungen von werkmäßig formgegossenen Gipselementen fest, deren Haupt-Anwendung ihr Einbau in abgehängte Unterdecken unter üblichen Deckenbauwerken ist. Sie behandelt die folgenden Leistungsmerkmale:

  • Brandverhalten
  • Wasserdampfdurchlässigkeit
  • Biegezugfestigkeit (ausgedrückt als Biegebruchlast) und
  • Wärmedurchlasswiderstand (ausgedrückt als Wärmeleitfähigkeit).
Die folgenden Leistungsmerkmale beziehen sich auf Systeme, die mit Gipselementen für Unterdecken hergestellt sind:
  • Feuerwiderstand
  • Luftschalldämmung
  • Schallabsorption.
Diese Norm behandelt darüber hinaus zusätzliche technische Eigenschaften, die für die Anwendung und Akzeptanz der Produkte durch die Bauwirtschaft wichtig sind, sowie die Referenzprüfverfahren für diese Eigenschaften. Sie dient der Bewertung der Konformität der Produkte mit dieser Norm. Die Norm gilt nicht für Metall-Deckenrastergitter oder Gipsplattenprodukte und schließt Anwendungen bei aussteifenden Holzdachbindern aus.

Diese Norm wurde im CEN/TC 241 "Gips und Produkte aus Gipsbasis" erstellt. Auf nationaler Ebene ist der Arbeitsausschuss NA 005-09-10 AA "Gips und Gipsprodukte (CEN/TC 241)" im NABau zuständig.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 14246

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €