DIN EN 14516, Ausgabe 2015-12

Badewannen für den Hausgebrauch

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14516:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Klassifizierung 
5  Anforderungen für Klasse 1-Produkte 
6  Anforderungen für Klasse 2-Produkte 
7  Gefährliche Stoffe 
8  Prüfverfahren 
9  Kennzeichnung, Etikettierung und Verpackung 
10  Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit - AVCP 
Anhang A (informativ)  Werkstoffe 
Anhang B (informativ)  Oberflächen von Badewannen 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Bestimmungen der EU-Bauprodukteverordnung (EU-BauPVO) betreffen 

Erläuterungen:

Diese Norm legt Anforderungen, Prüfverfahren sowie Verfahren zur Bewertung der Konformität für Badewannen für den Hausgebrauch fest, die sicherstellen, dass das in Übereinstimmung mit den Herstelleranweisungen eingebaute, genutzte und gepflegte Produkt für die Nutzung zur persönlichen Hygiene eine zufrieden stellende Reinigbarkeit und Dauerhaftigkeit aufweist. Diese Norm ist auf alle Größen und Formen von Badewannen anwendbar. Diese Norm gilt nicht für Badewannen für spezielle medizinische Anwendungen.

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 163 „Sanitärausstattungsgegenstände“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom UNI (Italien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Unterausschuss NA 119-05-18-10 UA „Bade- und Duscheinrichtungen“ im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 14516

Badewanne, Wanne

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.