DIN EN 14731, Ausgabe 2005-12

Ausführung von besonderen geotechnischen Arbeiten (Spezialtiefbau) - Baugrundverbesserung durch Tiefenrüttelverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14731:

  Seite 
1  Anwendungsbereich  5 
2  Normative Verweisungen  5 
3  Begriffe  6 
4  Angaben, die zur Ausführung der Arbeit erforderlich sind  7 
5  Geotechnische Untersuchung  8 
6  Baustoffe und Bauprodukte  9 
7  Bemessungsbezogene Überlegungen  10 
8  Durchführung  13 
9  Überwachung, Prüfung und Kontrolle  14 
10  Aufzeichnungen  17 
11  Besondere Anforderungen  18 
Anhang A (informativ)  Tiefenrüttelverdichtung  19 
Anhang B (informativ)  Einbau von Rüttelsteinsäulen  22 

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für die Planung, Ausführung, Prüfung und Kontrolle der Baugrundverbesserung durch das Tiefenrüttelverfahren, die mit Hilfe von Tiefenrüttlern und Verdichtungssonden ausgeführt wird. Die Norm deckt die folgenden Arten der Baugrundverbesserung ab: die Tiefenrüttelverdichtung (Rütteldruckverdichtung/Rüttelstopfverdichtung) zur Verdichtung des anstehenden Baugrunds und die Rüttelsteinsäulen zur Bildung einer festen Verbundbodenstruktur durch das Einbringen von körnigem Baustoff, der ebenfalls verdichtet wird. Diese Norm gilt für Verfahren, bei denen Tiefenrüttler, die oszillierende, horizontale Vibrationen erzeugende, Gewichte enthalten, in den Baugrund eingeführt werden und für Verfahren, bei denen unter Anwendung eines an der Baugrundoberfläche verbleibenden und in den meisten Fällen vertikal oszillierenden Rüttlers Verdichtungssonden in den Baugrund eingeführt werden.

Diese Norm wurde von der CEN/TC 288/WG 12 "Tiefenrüttelverdichtung" unter schwedischer Federführung ohne deutsche Beteiligung erstellt.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 14731

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Tiefbau
349,00 €