DIN EN 1670, Ausgabe 2007-06

Schlösser und Baubeschläge - Korrosionsbeständigkeit - Anforderungen und Prüfverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1670:

  Seite 
  Änderungen  2 
1  Anwendungsbereich  5 
2  Normative Verweisungen  5 
3  Begriffe  6 
4  Klassifizierung  6 
5  Anforderungen  6 
6  Prüfbedingungen  8 
7  Kennzeichnung  8 
Anhang A (informativ)  Beispiele von Einsatzbedingungen, auf die die verschiedenen Klassen derKorrosionsbeständigkeit anwendbar sind  9 

Erläuterungen:

Die Norm legt die Anforderungen an das Korrosionsverhalten von Schlössern und Baubeschlägen für Türen, Tore, Fenster, Fensterläden und Vorhangfassaden fest. Sie enthält eine Klassifizierung des Korrosionsverhaltens von Baubeschlägen nach der neutralen Salzsprühnebelprüfung. Die Norm bezieht sich auf die Anforderungen sowohl für beschichtete als auch für unbeschichtete Oberflächen. Entsprechend den unterschiedlichen Nutzungsbedingungen gibt es fünf Klassen des Korrosionsverhaltens und darüber hinaus eine Klasse 0, für die keine Anforderungen festgelegt sind. Anforderungen, die über die Klasse 5 hinausgehen, sind in dieser Norm nicht festgelegt. Sie müssen bei Bedarf vereinbart werden.Die Anforderungen dieser Norm gelten darüber hinaus für die metallischen Verbindungsmittel, die für die Montage von Schlössern und Baubeschlägen erforderlich sind, falls spezifiziert. Schrauben und Verbindungsmittel, die mit dem Beschlagprodukt zusammen verkauft werden, das dieser Norm entspricht, müssen ebenfalls dieser Norm entsprechen.

Diese Norm wurde in der CEN/TC 33/WG 4 "Schlösser und Baubeschläge" erstellt. Für die Deutsche Norm ist der Arbeitsausschuss NA 005-09-42 AA "Korrosionsschutz" im NABau verantwortlich.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1670

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €