DIN EN 301, Ausgabe 2013-12

Klebstoffe, Phenoplaste und Aminoplaste, für tragende Holzbauteile - Klassifizierung und Leistungsanforderungen

Inhaltsverzeichnis DIN EN 301:

  Seite 
  Änderungen  2 
1  Anwendungsbereich  5 
2  Normative Verweisungen  5 
3  Begriffe  6 
4  Klassifizierung  7 
5  Anforderungen  9 
6  Gebrauchseigenschaften des Klebstoffs  13 
Anhang A (normativ)  Delaminierungsprüfung von Keilzinkenverbindungen, hergestellt mit getrenntem Auftrag von Harz und Härter  14 


Erläuterungen:

In dieser Norm ist ein Klassifizierungssystem für Polykondensationsklebstoffe auf Phenoplast- und Aminoplastbasis entsprechend deren Eignung zur Verwendung für tragende Holzbauteile unter vorgegebenen Klimabedingungen aufgestellt. Die Leistungsanforderungen an derartige Klebstoffe, die ausschließlich zur werksmäßigen Herstellung oder Herstellung unter werksähnlichen Bedingungen von tragenden Holzbauteilen dienen, sind festgelegt. Die Leistungsanforderungen dieser Norm gelten lediglich für den Klebstoff, nicht für das Holzbauteil.

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 193 „Klebstoffe“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AENOR (Spanien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 042-04-05 AA — Spiegelausschuss zu CEN/TC 193/SC 1 „Holzklebung“ im Normenausschuss Holzwirtschaft und Möbel (NHM).


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 301

Kleber, Klebstoff

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Zimmerer / Dachdecker

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.