DIN EN 384, Ausgabe 2016-12

Bauholz für tragende Zwecke - Bestimmung charakteristischer Werte für mechanische Eigenschaften und Rohdichte

Inhaltsverzeichnis DIN EN 384:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Symbole und Abkürzungen 
5  Mechanische Eigenschaften, ermittelt an Prüfkörpern in Bauteilgröße 
5.1  Probenahme 
5.2  Prüfung 
5.3  Bezugsbedingungen 
5.4  Umrechnungsfaktoren 
5.5  Auswertung der Daten 
6  Biegefestigkeit und Elastizitätsmodul, ermittelt an kleinen, fehlerfreien Prüfkörpern aus Laubholz 
7  Weitere mechanische Eigenschaften für Laubholz- und für Nadelholzarten 
8  Prüfbericht 
Anhang A (normativ)  Anforderungen an Berichte zur Zuordnung von visuellen Sortierklassen 

Erläuterungen:

Diese Norm legt fest, wie charakteristische Werte für mechanische Eigenschaften und Rohdichte von maschinensortiertem Bauholz zu bestimmen sind.

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 124 „Holzbauwerke“ erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-04-01 AA „Holzbau“ (SpA zu CEN/TC 124, CEN/TC 250/SC 5, ISO/TC 165) im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 384

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Zimmerer / Dachdecker
249,00 €