DIN EN 523, Ausgabe 2003-11

Hüllrohre aus Bandstahl für Spannglieder - Begriffe, Anforderungen und Konformität

Inhaltsverzeichnis DIN EN 523:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Klassifizierung 
5  Anforderungen 
5.1  Hüllrohre 
5.2  Verbindungsteile (Muffen) 
5.3  Aussteifungen 
6  Technische Unterlagen, Lieferschein und Kennzeichnung 
7  Lagerung 
8  Nachweis der Konformität 
Anhang A (informativ)  Erläuterungen 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm bezüglich der CE-Kennzeichnung gemäß der EG-Bauproduktenrichtlinie 
Tabelle 1  Mindestanforderungen 

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für unbeschichtete kreisförmige Hüllrohre aus Stahl mit wendelförmiger Profilierung bis zu einer Nennweite von 130 mm sowie deren Verbindungsteile (Muffen), die als Spannkanal für Spannglieder in Spannbetonbauteilen mit nachträglichem Verbund verwendet werden. Sie gilt nur für Hüllrohre und deren Verbindungsteile, die durch Falzen oder Schweißen aus Bandstahl hergestellt werden. Hüllrohre aus Kunststoff werden nicht behandelt.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 523

Baustahl, Hüllrohr, Spannglied, Spannstahl, Stahlmatte

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Rohbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.