DIN EN 539-2, Ausgabe 2013-08

Dachziegel für überdeckende Verlegung - Bestimmung der physikalischen Eigenschaften - Teil 2: Prüfung der Frostwiderstandsfähigkeit

Inhaltsverzeichnis DIN EN 539-2:

  Seite 
  Änderungen  2 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  4 
4  Probekörper  7 
5  Prüfverfahren (Einheitliches Europäisches Prüfverfahren)  7 
5.1  Kurzbeschreibung  7 
5.2  Prüfeinrichtung  7 
5.3  Prüflos  8 
5.4  Prüfverfahren  9 
5.4.1  Kalibrierung der Prüfeinrichtung  9 
5.4.2  Klimatisierung der Probekörper  10 
5.5  Beurteilung der Prüfergebnisse  12 
5.6  Prüfbericht  13 
Anhang A (normativ)  Bestimmung der Trockenrohdichte durch Unterwasserwägung  14 


Erläuterungen:

Diese Norm legt das Prüfverfahren für die Bestimmung der Frostwiderstandsfähigkeit von Dachziegeln und Formziegeln fest. Das Prüfverfahren gilt in allen CEN-Mitgliedsländern in Übereinstimmung mit dem im jeweiligen Mitgliedstaat geforderten Leistungsniveau.

Für diese Norm ist das Gremium NA 005-02-03 AA "Dachziegel (SpA zu CEN/TC 128/SC 3)" im DIN zuständig.


 

Verwandte Normen zu DIN EN 539-2 sind

  • Dachziegel für überlappende Verlegung - Bestimmung der physikalischen Eigenschaften - Teil 1: Prüfung der Wasserundurchlässigkeit
    [2005-12]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 539-2

Dachziegel, Frostwiderstand, Prüfen, Prüfung, Tondachziegel

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Zimmerer / Dachdecker

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.