DIN EN 771-3, Ausgabe 2015-11

Festlegungen für Mauersteine - Teil 3: Mauersteine aus Beton (mit dichten und porigen Zuschlägen)

Inhaltsverzeichnis DIN EN 771-3:

  Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe und Symbole 
4  Ausgangsstoffe 
5  Anforderungen an Mauersteine aus Beton 
5.1  Allgemeines 
5.2  Maße und Grenzabmaße 
5.3  Form, Ausbildung und Aussehen 
5.4  Rohdichte 
5.5  Mechanische Festigkeit 
5.6  Wärmeschutztechnische Eigenschaften 
5.7  Dauerhaftigkeit 
5.8  Wasseraufnahme durch Kapillarität 
5.9  Übliche Feuchtedehnung 
5.10  Wasserdampfdurchlässigkeit 
5.11  Brandverhalten 
5.12  Haftscherfestigkeit 
5.13  Biegehaftzugfestigkeit 
5.14  Gefährliche Stoffe 
6  Beschreibung, Bezeichnung und Klassifizierung von Mauersteinen aus Beton 
7  Kennzeichnung 
8  Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (AVCP) 
Anhang A (normativ)  Probenahme für die Feststellung des Produkttyps und die unabhängige Prüfung von Lieferungen 
Anhang B (normativ)  Konformitätskriterien für die Feststellung des Produkttyps und die unabhängige Prüfung von Lieferungen 
Anhang C (informativ)  Beispiele für die verschiedenen Formen von Mauersteinen aus Beton 
Anhang D (informativ)  Empfehlungen für die Prüfhäufigkeit zur Erstellung eines WPK-Systems zum Nachweis der Konformität von Endprodukten mit den Anforderungen der Norm und den Herstellerangaben 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Bestimmungen der EU-Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) betreffen 

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Merkmale und Leistungsanforderungen für Mauersteine aus Beton mit dichten und/oder porigen Zuschlägen fest, die vorwiegend in tragendem oder nichttragendem Mauerwerk einschl. üblichen Mauerwerks, Verblendmauerwerk oder Sichtmauerwerk in Bauwerken des Hoch- oder Tiefbaus verwendet werden. Die darin beschriebenen Mauersteine eignen sich für alle Arten von Mauerwerk einschl. einschaligen Mauerwerks, des Außenmauerwerks von Schornsteinen, zweischaligen Mauerwerks, Trennwänden, Stützmauern und Untergeschossen. Sie dienen dem Brand-, Wärme-, Schallschutz sowie der Schallabsorption.

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 125 „Mauerwerksbau“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Von deutscher Seite haben die Experten des NA 005-06-02 AA „Koordinierungsausschuss Mauersteine (SpA zu CEN/TC 125/WG 1)“ die Arbeiten begleitet.


 

Verwandte Normen zu DIN EN 771-3 sind

  • Festlegungen für Mauersteine - Teil 1: Mauerziegel
    [2015-11]
  • Festlegungen für Mauersteine - Teil 2: Kalksandsteine
    [2015-11]
  • Festlegungen für Mauersteine - Teil 4: Porenbetonsteine
    [2015-11]
  • Festlegungen für Mauersteine - Teil 5: Betonwerksteine
    [2015-11]
  • Festlegungen für Mauersteine - Teil 6: Natursteine
    [2015-11]
  • Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken - Teil 403: Regeln für die Verwendung von Mauersteinen aus Beton nach DIN EN 771-3:2005-05
    [2005-06]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 771-3

Betonstein, Bimsstein, Leichtbetonstein, Mauerstein, Rohdichte

DIN-Normen
Bauphysik

149,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Rohbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.