DIN EN 969, Ausgabe 2009-07

Rohre, Formstücke, Zubehörteile aus duktilem Gußeisen und ihre Verbindungen für Gasleitungen - Anforderungen und Prüfverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN 969:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Technische Anforderungen 
4.1  Allgemeines 
4.2  Maßanforderungen 
4.2.1  Wanddicke 
4.2.2  Durchmesser 
4.2.3  Länge 
4.2.4  Geradheit der Rohre 
4.3  Werkstoffkennwerte 
4.4  Umhüllungen und Auskleidungen für Rohre 
4.4.1  Allgemeines 
4.4.2  Zinküberzug mit Deckbeschichtung 
4.5  Umhüllungen und Auskleidungen für Formstücke und Zubehörteile 
4.6  Kennzeichnung der Rohre und Formstücke 
4.7  Dichtheit 
5  Anforderungen an die Funktionsfähigkeit der Verbindungen 
5.1  Allgemeines 
5.2  Bewegliche Verbindungen 
5.3  Bewegliche längskraftschlüssige Verbindungen 
5.4  Flanschverbindungen, gegossen, geschraubt, geschweißt und beweglich 
6  Prüfverfahren 
7  Prüfungen der Funktionsfähigkeit 
8  Maßtabellen 
8.1  Muffenrohre 
8.2  Flanschrohre 
8.3  Formstücke für Muffenverbindungen 
8.4  Formstücke für Flanschverbindungen 
9  Konformitätsbewertung 
Anhang A (normativ)  Längsbiegefestigkeit der Rohre 
Anhang B (normativ)  Ringsteifigkeit der Rohre 
Anhang C (informativ)  Einsatzbereich, Bodenbeschaffenheit 
Anhang D (informativ)  Berechnungsverfahren für erdverlegte Rohrleitungen, Überdeckungshöhen 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte in dieser Europäischen Norm, die grundlegende Anforderungen oder andere Vorgaben von EU-Richtlinien betreffen 

Erläuterungen:

Diese Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren fest, die auf duktile Gussrohre, Formstücke, Zubehörteile und ihre Verbindungen anwendbar sind, zur Errichtung von Rohrleitungen zum Transport von Luft oder brennbaren Gasen (z. B. Erdgas oder Stadtgas) bis zu einem Druck von 16 bar, oberirdisch oder erdverlegt.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 969

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Tiefbau
349,00 €