DIN EN ISO 11296-4, Ausgabe 2011-07

Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Renovierung von erdverlegten drucklosen Entwässerungsnetzen (Freispiegelleitungen) - Teil 4: Vor Ort härtendes Schlauch-Lining

Inhaltsverzeichnis DIN EN ISO 11296-4:

1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Symbole und Abkürzungen 
5  Rohre im „M“-Zustand 
6  Formstücke im „M“-Zustand 
7  Sonstige Bauteile 
8  Gebrauchstauglichkeit des Lining-Systems im „I“-Zustand 
9  Einbaupraxis 
Anhang A (informativ)   CIPP-Bestandteile und deren Funktionen 
Anhang B (normativ)   Vor Ort gehärtete Liner — Modifikationen der ISO 178 zum Biegeversuchen 
Anhang C (normativ)   Vor Ort härtende Rohre — Prüfverfahren für die Bestimmung des Langzeitbiegemoduls unter feuchten Bedingungen 
Anhang D (normativ)   Vor Ort gehärtete Rohre — Bestimmung des Kriechfaktors (trocken) anhand eines 3-Punkt-Biegeversuchs 

Erläuterungen:

In Verbindung mit DIN EN ISO 11296-1 werden in dieser Norm Anforderungen und Prüfverfahren für vor Ort härtende Schlauch-Lining-Rohre und -Formstücke festgelegt, die für die Renovierung von als Freispiegelleitung betriebenen erdverlegten Abwasserkanälen und -leitungen verwendet werden. Sie gilt für die Verwendung verschiedener härtender Harzsysteme (Duroplaste) in Kombination mit kompatiblen faserigen Trägermaterialien und anderen prozessabhängigen Kunststoffelementen.

Für diese Norm ist das Gremium NA 119-05-37 AA "Renovierung, Reparatur und Erneuerung von Abwasserkanälen und -leitungen" im DIN zuständig.

Verwandte Normen zu DIN EN ISO 11296-4 sind

Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Renovierung von erdverlegten drucklosen Entwässerungsnetzen (Freispiegelleitungen) - Teil 7: Wickelrohr-Lining
[2013-05]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN ISO 11296-4

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Tiefbau
349,00 €