DIN EN ISO 13789, Ausgabe 2008-04

Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Spezifischer Transmissions- und Lüftungswärmedurchgangskoeffizient - Berechnungsverfahren

Inhaltsverzeichnis DIN EN ISO 13789:

  Seite 
1  Anwendungsbereich  5 
2  Normative Verweisungen  5 
3  Begriffe, Symbole und Einheiten  5 
4  Spezifischer Transmissionswärmedurchgangskoeffizient  7 
5  Spezifischer Lüftungswärmedurchgangskoeffizient  11 
6  Spezifischer Transmissionswärmedurchgangskoeffizient durch unkonditionierte Räume  11 
7  Wärmeübertragung zu angrenzenden Gebäuden  12 
8  Zusätzliche Vereinbarungen  13 
9  Prüfbericht  14 
Anhang A (normativ)  Temperatur im unkonditioniertem Raum  15 
Anhang B (informativ)  Informationen zu den Arten der Maße  16 
Anhang C (informativ)  Luftvolumenströme bei Lüftung  18 


Erläuterungen:

Diese Norm legt ein Verfahren zur Berechnung des stationären spezifischen Transmissions- und des stationären spezifischen Lüftungswärmedurchgangskoeffizienten von vollständigen Gebäuden und Gebäudeteilen fest und liefert die entsprechenden Vereinbarungen. Sie ist sowohl auf den Wärmeverlust (Innentemperatur höher als Außentemperatur) als auch auf den Wärmegewinn (Innentemperatur geringer als Außentemperatur) anwendbar. Für die Anwendung dieser Norm wird für den beheizten oder gekühlten Raum eine einheitliche Temperatur angenommen. Anhang A enthält ein stationäres Verfahren zur Berechnung der Temperatur in unbeheizten Räumen, die an beheizte Räume angrenzen.


 

DIN-Normen
Bauphysik

149,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.