DIN EN ISO 13790, Ausgabe 2008-09

Energieeffizienz von Gebäuden - Berechnung des Energiebedarfs für Heizung und Kühlung

Inhaltsverzeichnis DIN EN ISO 13790:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  9 
2  Normative Verweisungen  10 
3  Begriffe  11 
4  Symbole  17 
5  Überblick über die Berechnungsverfahren  20 
5.1  Energiebilanz des Gebäudes und der Anlagen  20 
5.2  Hauptstruktur des Berechnungsverfahrens  21 
5.3  Verschiedene Arten des Berechnungsverfahrens  23 
5.4  Hauptkenngrößen der verschiedenen Verfahren  24 
5.5  Gesamtenergiebilanzen für Gebäude und Anlagen  25 
6  Festlegung der Grenzen und Zonen  26 
6.1  Allgemeines  26 
6.2  Gebäudegrenze für die Berechnung  26 
6.3  Wärmezonen  26 
6.4  Bestimmung der konditionierten Nutzfläche Af  30 
7  Heizwärme- und Kühlbedarf des Gebäudes (Nutzenergie)  30 
7.1  Verfahrensweise bei der Berechnung  30 
7.2  Heizwärme- und Kühlbedarf  31 
7.2.1  Monats- und Heiz-/Kühlperiodenverfahren  31 
7.2.2  Vereinfachtes Stundenverfahren  33 
7.2.3  Ausführliches Simulationsverfahren  36 
7.3  Integration oder Isolierung von Wechselbeziehungen in mehreren Schritten  37 
7.4  Länge der Heiz- und der Kühlperioden für den Betrieb von Einrichtungen, die von der Länge der Heiz- oder Kühlperiode abhängen  39 
8  Wärmetransfer durch Transmission  42 
9  Wärmetransfer durch Lüftung  48 
9.1  Berechnungsverfahren  48 
9.2  Gesamtwärmetransfer durch Lüftung je Gebäudezone — Heiz-/Kühlperiodenverfahren bzw. Monatsverfahren  49 
9.3  Lüftungswärmetransferkoeffizienten  49 
9.4  Eingangsdaten und Grenzbedingungen  56 
10  Innere Wärmeeinträge  58 
10.1  Berechnungsverfahren  58 
10.2  Gesamtheit der inneren Wärmeeinträge  59 
10.3  Elemente innerer Wärmeeinträge — Alle Verfahren  60 
10.4  Eingangsdaten und Grenzbedingungen  61 
11  Solare Wärmeeinträge  65 
11.1  Berechnungsverfahren  65 
11.2  Gesamtheit der solaren Wärmeeinträge  65 
11.3  Elemente solarer Wärmeeinträge  67 
11.4  Eingangsdaten und Grenzbedingungen  69 
12  Dynamische Parameter  74 
12.1  Berechnungsverfahren  74 
12.2  Dynamische Parameter  74 
12.2.1  Monats- und Heiz-/Kühlperiodenverfahren  74 
12.2.2  Vereinfachtes Stundenverfahren; Kopplung an die thermisch wirksame Masse  79 
12.3  Grenzbedingungen und Eingangsdaten  74 
13  Bedingungen im Innenraum  81 
13.1  Unterschiedliche Betriebsarten  81 
13.2  Berechnungsverfahren  82 
13.2.1  Kontinuierlicher und quasi-kontinuierlicher Heiz- bzw. Kühlbetrieb, Monats- und Heiz-/Kühlperiodenverfahren  82 
13.2.2  Korrekturen für intermittierenden Betrieb: Monats- und Heiz-/Kühlperiodenverfahren  85 
13.2.3  Sollwerte, vereinfachtes Stundenverfahren sowie ausführliche Simulationsverfahren  89 
13.2.4  Korrekturen für Zeiten mit Leerstand (Monats-, vereinfachte Stunden- sowie ausführliche Simulationsverfahren)  89 
13.3  Grenzbedingungen und Eingangsdaten  90 
14  Energiebedarf für die Raumheizung und -kühlung  90 
14.1  Jährlicher Heizwärme- und Kühlbedarf je Gebäudezone  90 
14.2  Jährlicher Heizwärme- und Kühlbedarf je Anlagenkombination  91 
14.3  Gesamtenergiebedarf der Anlagen für die Raumheizung, -kühlung und -lüftung  91 
14.3.1  Allgemeines  90 
14.3.2  Thermische Verluste der Heiz- und Kühlanlage  92 
14.3.3  Thermische Verluste und Energiebedarf der Lüftungsanlage  92 
14.3.4  Ergebnisse je Zonengruppe und für das gesamte Gebäude  94 
14.3.5  Besondere Überlegungen  94 
15  Prüfbericht  96 
Anhang A (normativ)  Parallele Abläufe in normativen Verweisungen  100 
Anhang B (normativ)  Mehrzonenberechnung mit Wärmekopplung zwischen den Zonen  105 
Anhang C (normativ)  Vollständiger Satz von Gleichungen für das vereinfachte Stundenverfahren  109 
Anhang D (normativ)  Alternative Formulierung für das Monats-Kühlverfahren  114 
Anhang E (normativ)  Wärmetransfer und solare Wärmeeinträge besonderer Bauteile  116 
Anhang F (normativ)  Klimabezogene Daten  128 
Anhang G (informativ)  Vereinfachte Verfahren und Norm-Eingangsdaten  130 
Anhang H (informativ)  Genauigkeit des Verfahrens  145 
Anhang I (informativ)  Erläuterung und Ableitung monats- und heiz-/kühlperiodenbezogener Ausnutzungsgrade  154 
Anhang J (informativ)  Bearbeitetes Beispiel, vereinfachte Stundenverfahren und Monatsverfahren  167 
Anhang K (informativ)  Flussdiagramme für die Berechnungsverfahren  173 

Erläuterungen:

Diese Norm enthält Berechnungsverfahren für die Ermittlung des Jahresenergiebedarfs für die Raumheizung und -kühlung eines Wohngebäudes oder eines Nichtwohngebäudes oder Teile davon, im Folgenden als "das Gebäude" bezeichnet. Dieses Verfahren umfasst die Berechnung a) der Wärmeübertragung der Gebäudezone durch Transmission und Lüftung, wenn die Gebäudezone so geheizt bzw. gekühlt wird, dass eine konstante Innentemperatur beibehalten wird; b) des Beitrages der inneren und solaren Wärmequellen zur Wärmebilanz des Gebäudes; c) des jährlichen Energiebedarfs für Heizung und Kühlung zur Aufrechterhaltung der festgelegten Solltemperaturen im Gebäude, ohne Berücksichtigung von latenter Wärme; d) der jährlich zur Heizung und Kühlung des Gebäudes benötigten Energie, unter Anwendung der Eingangsdaten der entsprechenden Systemnormen, auf die in dieser Norm verwiesen wird und die im Anhang A festgelegt sind. Die Internationale Norm wurde im ISO/TC 163 "Wärmetechnisches Verhalten und Energieverbrauch in der gebauten Umgebung" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 89 "Wärmeschutz von Gebäuden und Bauteilen" (Sekretariate: SIS (Schweden)) erarbeitet. Das für die deutsche Mitarbeit zuständige Gremium im DIN ist der Gemeinschaftsausschuss NA 005-56-20 GA "Energetische Bewertung von Gebäuden" (Federführung: NABau) der Normenausschüsse Bauwesen (NABau), Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) und Lichttechnik (FNL) im DIN.


 

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN ISO 13790

Endenergiebedarf, Energieeffizienz, Gebäude, Heizenergiebedarf, Kühlung

DIN-Normen
Bauphysik

149,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.