DIN EN ISO 6165, Ausgabe 2013-02

Erdbaumaschinen - Grundtypen - Identifizierung und Begriffe

Inhaltsverzeichnis DIN EN ISO 6165:

    Seite 
  Änderungen  2 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  4 
4  Maschinenfamilien  7 
Anhang A (informativ)  Identifizierungsverfahren  11 
Anhang B (informativ)  Einordnung von Erdbaumaschinen nach Art der Steuerung  13 

Erläuterungen:

Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Diese Norm gibt Benennungen und Definitionen sowie eine Identifizierungsstruktur zur Klassifizierung von Erdbaumaschinen an, die die folgenden Funktionen erfüllen: Graben; Laden; Transportieren und Bohren, Verteilen, Verdichten oder Fräsen von Erde und anderen Materialien, z. B. während Straßen- und Dammarbeiten und bei Arbeiten auf Baustellen. Das Ziel dieser Norm ist, ein eindeutiges Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, um Maschinen entsprechend ihrer Funktion und Bauart zu identifizieren.

Diese Norm beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee ISO/TC 127 "Erdbaumaschinen" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 151 "Bau- und Baustoffmaschinen" im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN ISO 6165:2012. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Arbeitsausschuss NA 060-13-01 AA "Erdbaumaschinen" im Fachbereich "Bau- und Baustoffmaschinen" des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) im DIN wahrgenommen.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN ISO 6165

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
GaLaBau
249,00 €
Tiefbau
349,00 €