DIN ISO 23601, Ausgabe 2010-12

Sicherheitskennzeichnung - Flucht- und Rettungspläne

Inhaltsverzeichnis DIN ISO 23601:

    Seite 
1  Anwendungsbereich  6 
2  Normative Verweisungen  6 
3  Begriffe  6 
4  Allgemeines  7 
5  Gestaltungsgrundlagen  7 
6  Größe der Elemente des Flucht- und Rettungsplanes  9 
7  Inhalte und Darstellung  9 
8  Materialien  12 
9  Anbringung und Standort  12 
10  Prüfung und Überarbeitung  12 
Anhang A (informativ)  Beispiele für Flucht- und Rettungspläne  13 
    Seite 
Bild A.1  Beispiel eines Flucht- und Rettungsplanes ohne Richtungspfeile – Gesamtes Geschoss  14 
Bild A.2  Beispiel eines Flucht- und Rettungsplanes mit Richtungspfeilen – Gesamtes Geschoss  15 
Bild A.3  Beispiel eines Flucht- und Rettungsplanes – Detailplan des Geschosses  16 
Bild A.4  Beispiel eines Flucht- und Rettungsplanes – Gesamtes Geschoss mit Treppen  17 

Erläuterungen:

Diese Norm legt Gestaltungsgrundlagen für Flucht- und Rettungspläne fest. Diese Pläne informieren die Nutzer einer baulichen Anlage über die relevanten Fluchtwege, über die Evakuierung und über Brandbekämpfungseinrichtungen. Die Pläne können im Notfall auch von Rettungskräften benutzt werden. Die Pläne sollen in öffentlichen Bereichen und am Arbeitsplatz sichtbar angebracht werden. Die Norm gilt weder für Pläne, die von externen Sicherheitsdiensten, noch für technische Zeichnungen, die von Fachleuten angewendet werden.

Diese Norm wurde vom ISO/TC 145 "Graphical symbols", Unterkomitee SC 2 "Safety identification, signs, shapes, symbols and colours" unter wesentlicher Beteiligung deutscher Fachleute erarbeitet. Auf nationaler Ebene ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 095-01-06 GA "Sicherheitskennzeichnung" des Normenausschusses Sicherheitstechnische Grundsätze (NASG) für die Bearbeitung verantwortlich.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN ISO 23601

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €