Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Anforderungen  5 
3.1  Allgemeines  5 
3.2  Dicke und Festigkeits- bzw. Härteklassen  7 
3.2.1  Unbeheizte Estriche  7 
3.2.2  Heizestriche  12 
3.3  Dämmschichten  12 
4  Bauliche Anforderungen  13 
5  Ausführung  13 
5.1  Dämmschicht  13 
5.2  Randstreifen  14 
5.3  Estrich  15 
6  Prüfung  16 
6.1  Erstprüfung, Prüfung bei der Produktionskontrolle und Erhärtungsprüfung  16 
6.2  Eignungsprüfung  16 
6.3  Bestätigungsprüfung  16 
7  Bezeichnung  18 
    Seite 
Bild 1  Bauarten von Heizestrichen  6 
    Seite 
Tabelle 1  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten ≤ 2 kN/m²  8 
Tabelle 2  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten (Einzellasten bis 2,0 kN, Flächenlasten ≤ 3 kN/m²)  9 
Tabelle 3  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten (Einzellasten bis 3,0 kN, Flächenlasten ≈ 4 kN/m²)  10 
Tabelle 4  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten (Einzellasten bis 4,0 kN, Flächenlasten ≈ 5 kN/m²)  11 

Ausführung der Dämmschicht - Estrich, schwimmend

DIN 18560-2, Seite 13 f., Abschnitt 5.1
5.1.1 Verlegen Zur Herstellung der Dämmschicht müssen die Dämmstoffe dicht gestoßen verlegt werden. Mehrlagige Dämmschichten sind so zu verlegen, dass die Stöße gegeneinander versetzt sind. Dabei dürfen höchstens zwei Lagen aus Trittschalldämmstoffen ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 18560-2
Estriche im Bauwesen - Teil 2: Estriche und Heizestriche auf Dämmschichten (schwimmende Estriche)
Ausgabe 2009-09

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €