1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Anforderungen 
4.1  Mechanische Eigenschaften 
4.2  Brandschutz 
4.3  Schalltechnische Eigenschaften 
4.4  Wasserdampfdurchlässigkeit (angegeben als Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl) 
4.5  Wärmedurchlasswiderstand (angegeben als Wärmeleitfähigkeit) 
4.6  Gefährliche Stoffe 
4.7  Maße und Grenzabmaße 
4.8  Zusätzliche Anforderungen an Gipsplatten mit Vliesarmierung mit verringerter Wasseraufnahmefähigkeit Typ H1 und H2 
4.9  Zusätzliche Anforderungen an Gipsplatten mit Vliesarmierung mit erhöhter Oberflächenhärte Typ I 
4.10  Zusätzliche Anforderungen an Gipsplatten mit Vliesarmierung mit verbessertem Gefügezusammenhalt bei hohen Temperaturen Typ F 
4.11  Stoßfestigkeit 
5  Prüfverfahren 
6  Konformitätsbewertung 
7  Bezeichnung von Gipsplatten mit Vliesarmierung 
8  Kennzeichnung, Etikettierung und Verpackung 
Anhang A (informativ)  Probenahmeverfahren für die Prüfung 
Anhang B (normativ)  Einbau und Befestigung für die Prüfung nach EN 13823 (SBI-Prüfung) 
Anhang ZA (informativ)  Abschnitte dieser Europäischen Norm, die Bestimmungen der EG-Bauproduktenrichtlinie betreffen 

Begriffe - Gipsvliesplatten

DIN EN 15283-1, Seite 8 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Gipsplatte mit Vliesarmierung Platte, die aus einem Gipskern mit einem fest anhaftenden Vlies aus anorganischen oder organischen Fasern zusammengesetzt ist, das sich auf oder unmit ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 15283-1
Faserverstärkte Gipsplatten - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren - Teil 1: Gipsplatten mit Vliesarmierung
Ausgabe 2009-12

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €