1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Definitionen 
4  Bezeichnung der Überzugsqualität 
5  Bestellangaben 
6  Schmelztauchverzinkungsverfahren 
7  Allgemeine Anforderungen an den Überzug 
8  Besondere Anforderungen an den Überzug 
9  Prüfung 
10  Probenahme 
11  Prüfverfahren 
12  Nachbehandlung des Zinküberzuges 
13  Kennzeichnung 
Anhang A (normativ)  Beschaffenheit des zu verzinkenden Rohres 
Anhang B (normativ)  Bestimmung der örtlichen Schichtdicke durch das magnetische Verfahren (ISO 2178) 
Anhang C (normativ)  Bestimmung der flächenbezogenen Masse des Überzuges durch das gravimetrische Verfahren (EN ISO 1460) 
Anhang D (informativ)  Leitfaden für das Verfahren der Verzinkerei für die nichtspezifische Prüfung der Überzugsqualität A.1 nach EN 10021 - Prüfumfang 

Besondere Anforderungen - Durch Schmelztauchverzinken hergestellte Schutzüberzüge für Stahl-Rohre

DIN EN 10240, Seite 6 ff., Abschnitt 8
8.1 Alle Überzüge haben besondere Anforderungen, die sich nach der Anwendung des Rohres richten. Diese sind in den in 8.2 festgelegten Überzugsqualitäten detailliert angegeben, von denen eine vom Besteller in seiner Anfrage und Bestellung festzulegen ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 10240
Innere und/oder äußere Schutzüberzüge für Stahlrohre - Festlegungen für durch Schmelztauchverzinken in automatisierten Anlagen hergestellte Überzüge
Ausgabe 1998-02

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Haustechnik
249,00 €
Komplett-Paket
999,00 €