Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Anforderungen  4 
3.1  Allgemeines  5 
3.2  Dicke  5 
3.3  Festigkeitsklasse bzw. Härteklasse  5 
3.4  Verschleißwiderstandsklasse  6 
4  Bauliche Anforderungen  6 
5  Prüfung  7 
5.1  Erstprüfung, Prüfung bei der Produktionskontrolle und Erhärtungsprüfung  7 
5.2  Bestätigungsprüfung  7 
6  Ausführung  10 
7  Bezeichnung  10 

Bezeichnung - Verbundestrich

DIN 18560-3, Seite 10, Abschnitt 7
Verbundestriche sind mit der Benennung „Estrich“, der DIN-Hauptnummer, dem Kurzzeichen für die Estrichmörtelart sowie der Druck- und der Biegezugfestigkeits- bzw. Härteklasse nach DIN EN 13813 und darüber hinaus mit dem Buchstaben „V“ (für Verbund) s ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 18560-3
Estriche im Bauwesen - Teil 3: Verbundestriche
Ausgabe 2006-03

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €