1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Symbole und Abkürzungen 
4  Werkstoff 
5  Anforderungen 
5.1  Allgemeine Anforderungen und Typen 
5.2  Maße 
5.2.1  Allgemeines 
5.2.2  Rohre 
5.2.3  Formstücke 
5.2.4  Bauteile mit abweichender Ausführung 
5.3  Bezeichnung, Kurzzeichen 
5.4  Beschaffenheit 
5.5  Betonzusammensetzung, Tragfähigkeit 
5.6  Wasserdurchlässigkeit von Rohren aus haufwerksporigem Beton 
5.7  Wassereintrittsflächen und Wassereintrittsöffnungen von Rohren aus gefügedichtem Beton 
5.8  Rohrverbindungen 
5.9  Widerstand gegen chemischen Angriff 
5.10  Sohlengleichheit 
5.11  Kennzeichnung 
6  Prüfungen 
7  Überwachung 
Anhang A (informativ)  Erläuterung des Prüfverfahrens nach 6.4 
Tabelle 7  Mindestwerte der Scheiteldruckkraft 

Bezeichnung, Kurzzeichen - Beton-Sickerrohre und -Mehrzweckrohre

DIN 4262-3, Seite 12, Abschnitt 5.3
Rohre nach dieser Norm sind wie folgt zu bezeichnen: Feld 1: Benennung des Bauteils (siehe 5.1) Feld 2: DIN 4262-3 Feld 3: Art des Rohres (siehe 5.1) — Werkstoff (sie ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 4262-3
Rohre und Formstücke für die unterirdische Entwässerung im Verkehrswege- und Tiefbau - Teil 3: Rohre und Formstücke aus Beton und deren Verbindungen
Ausgabe 2010-10

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
GaLaBau
249,00 €
Tiefbau
349,00 €